Buchvernissage von Laura Vogt und Amanda Züst

ST. GALLEN. Im Frühling soll ihr erster Roman erscheinen. Vorerst aber präsentiert Laura Vogt zusammen mit der Grafikerin Amanda Züst ein anderes Buch: «Filter» heisst das Werk, «über ein Ich und ein Du und das Fliessen». Die Vernissage verspricht einen Abend mit Fotografie, Text und Musik.

Drucken
Teilen
Autorin Laura Vogt und Grafikerin Amanda Züst. (Bild: Stefanie Sonderegger)

Autorin Laura Vogt und Grafikerin Amanda Züst. (Bild: Stefanie Sonderegger)

ST. GALLEN. Im Frühling soll ihr erster Roman erscheinen. Vorerst aber präsentiert Laura Vogt zusammen mit der Grafikerin Amanda Züst ein anderes Buch: «Filter» heisst das Werk, «über ein Ich und ein Du und das Fliessen». Die Vernissage verspricht einen Abend mit Fotografie, Text und Musik. Die 1989 in der Ostschweiz geborene Laura Vogt stu- dierte von 2009 bis 2012 Kulturwissenschaften an der Universität Luzern und 2012 bis 2015 am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel. Laura Vogt arbeitet als Schriftdolmetscherin sowie als Kolumnistin fürs «Bieler Tagblatt» und für die «Appenzeller Zeitung». Bisher erschienen ihre Texte in Zeitschriften. Im Jahr 2012 war die Jungschriftstellerin Siegerin beim Schreibwettbewerb des Thuner Literaturfestivals Literaare. 2014 bekam sie einen Werkbeitrag der Ausserrhodischen Kulturstiftung. (hak)

Laura Vogt, Amanda Züst: Vernissage «Filter», Raum für Literatur, Hauptpost St. Gallen, Sa 28.11., Bar ab 16 Uhr, Lesung 17.30 Uhr.