Brugger, Berg und Bundesjugendballett

MÜNSTERLINGEN. Kultur in der Klinik? Gewiss. Denn die Psychiatrische Klinik Münsterlingen will auch ein Ort der Begegnung sein, will Menschen von draussen ins Haus holen, um das bis 1980 ein Zaun gezogen war.

Dieter Langhart
Drucken
Teilen
Kultur in der Klinik: Seraina Perini Allemann und Gerhard Dammann. (Bild: Dieter Langhart)

Kultur in der Klinik: Seraina Perini Allemann und Gerhard Dammann. (Bild: Dieter Langhart)

MÜNSTERLINGEN. Kultur in der Klinik? Gewiss. Denn die Psychiatrische Klinik Münsterlingen will auch ein Ort der Begegnung sein, will Menschen von draussen ins Haus holen, um das bis 1980 ein Zaun gezogen war. Nach der Ära Margret Meier-Ammann und einer Kunstpause gibt's seit 2013 wieder «Kultur in der Klinik». Der Relaunch habe sich gelohnt, sagte gestern Gerhard Dammann, der Ärztliche Direktor. Veranstaltungen wie Bliss und das Kindermusical waren ausverkauft, fügte die Kulturbeauftragte Seraina Perini Allemann hinzu.

Für Besucher und für Insassen

Eine der Besonderheiten von «Kultur in der Klinik» sind die Nach(t)gespräche mit Experten. «Wir haben gemischte Erfahrungen gemacht», sagt Dammann. Einigen Besuchern war es zu viel, das Format wird angepasst.

Die Eintritte bleiben tief, das Programm ist bewusst nicht zu dicht, dafür vielfältig. Los geht es am 23. April mit Hazel Brugger und Lars Rupper in «Poetry Slam United», zu Ende geht es mit dem Kindermusical. Kurz davor endet die Fotoausstellung zum 175-Jahr-Jubiläum, zu dem auch Ausstellungen im Staatsarchiv und im Kunstmuseum gehören.

Beliebtes Sommerfest

«Das sommerliche Gartenfest ist 2014 überrannt worden – jetzt überlegen wir uns einen Veloparkplatz», sagt Perini. Erneut tanzt das Bundesjugendballett und gibt Workshops für Patienten, Kinder, Angehörige. Letzteren widmet sich die Trialogveranstaltung mit Janine Berg-Peer, («Schizophrenie ist scheisse, Mama») und ihrer Tochter.

Kooperationen haben sich bewährt, sagt Perini. So ist während der Akkordeontage Thurgau Stefan Schwieterts Dokumentarfilm «Accordion Tribe» zu sehen – bevor die Musiker selber auftreten.

www.pkm-kultur.ch

Aktuelle Nachrichten