Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

H.R. Giger ist tot

Der Bündner Künstler H.R. Giger ist im Alter von 74 Jahren gestorben. Der Surrealist, Alien-Schöpfer und Oscar-Gewinner sorgte immer wieder für Kontroversen.
Gut gelaunt zeigt sich der H.R. Giger im Juni 2007 bei der Eröffnung seiner Ausstellung "H.R. Giger - Das Schaffen vor Alien, 1961 - 1976" im Bündner Kunstmuseum. (Bild: Keystone)

Gut gelaunt zeigt sich der H.R. Giger im Juni 2007 bei der Eröffnung seiner Ausstellung "H.R. Giger - Das Schaffen vor Alien, 1961 - 1976" im Bündner Kunstmuseum. (Bild: Keystone)

Regisseur Fredi M. Murer und HR Giger stellen am 29. Oktober 1981 ihre neuen Filme vor. Murer zeigt "A New Face of Debbie Harry by H.R. Giger" und Giger praesentiert "Giger's Alien". (Bild: Keystone)

Regisseur Fredi M. Murer und HR Giger stellen am 29. Oktober 1981 ihre neuen Filme vor. Murer zeigt "A New Face of Debbie Harry by H.R. Giger" und Giger praesentiert "Giger's Alien". (Bild: Keystone)

H.R. Giger posiert vor zwei seiner Bilder aus dem Jahre 1976 und 1974. (Bild: Keystone)

H.R. Giger posiert vor zwei seiner Bilder aus dem Jahre 1976 und 1974. (Bild: Keystone)

In Chur eröffnete Giger eine eigene Bar. (Bild: Keystone)

In Chur eröffnete Giger eine eigene Bar. (Bild: Keystone)

H.R. Giger im April 1984 an der Eröffnung einer Ausstellung seiner Werke im Seedamm Kulturzentrum in Pfäffikon. (Bild: Keystone)

H.R. Giger im April 1984 an der Eröffnung einer Ausstellung seiner Werke im Seedamm Kulturzentrum in Pfäffikon. (Bild: Keystone)

H.R. Giger vor seinem Werk "Environment". (Bild: Keystone)

H.R. Giger vor seinem Werk "Environment". (Bild: Keystone)

Der Man in Black: H.R. Giger liebte es düster. (Bild: Keystone)

Der Man in Black: H.R. Giger liebte es düster. (Bild: Keystone)

Ein wiederkehrendes Motiv im Schaffen Gigers: Menschliche Körper, die mit Maschinen verschmelzen. (Bild: Keystone)

Ein wiederkehrendes Motiv im Schaffen Gigers: Menschliche Körper, die mit Maschinen verschmelzen. (Bild: Keystone)

2011 zeigte Giger seine Werke im Kunsthaus Wien. (Bild: Keystone)

2011 zeigte Giger seine Werke im Kunsthaus Wien. (Bild: Keystone)

Auch in den USA war Giger eine grosse Figur: Hier im April 1980 mit dem Model Anneka Vasta in New York. (Bild: Keystone)

Auch in den USA war Giger eine grosse Figur: Hier im April 1980 mit dem Model Anneka Vasta in New York. (Bild: Keystone)

H.R. Giger mit dem Zeichner Guillermo Mordillo. (Bild: Keystone)

H.R. Giger mit dem Zeichner Guillermo Mordillo. (Bild: Keystone)

Giger wird weltweit mit seinen Alien-Figuren assoziert. (Bild: Keystone)

Giger wird weltweit mit seinen Alien-Figuren assoziert. (Bild: Keystone)

Eine Skulptur von Giger bei der Ars Electronica 2013 in Linz. (Bild: Keystone)

Eine Skulptur von Giger bei der Ars Electronica 2013 in Linz. (Bild: Keystone)

Ein Besucher betrachtet ein Giger-Bild an einer Ausstellung. (Bild: Keystone)

Ein Besucher betrachtet ein Giger-Bild an einer Ausstellung. (Bild: Keystone)

Technik trifft auf Menschen. (Bild: Keystone)

Technik trifft auf Menschen. (Bild: Keystone)

Skulpturen von H.R. Giger bei einer Ausstellung in Linz. (Bild: Keystone)

Skulpturen von H.R. Giger bei einer Ausstellung in Linz. (Bild: Keystone)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.