Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Günter Grass ist tot

Der Literaturnobelpreisträger Günter Grass ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Grass gehörte zu den bedeutendsten Schriftstellern der deutschen Nachkriegszeit.
So kannte man Günter Grass: Umgeben von Büchern und mit Pfeife im Mund. (Bild: Keystone)

So kannte man Günter Grass: Umgeben von Büchern und mit Pfeife im Mund. (Bild: Keystone)

Günter Grass an der Beerdigung des Schriftstellers Max Frisch 1991 in Zürich. Rechts von ihm ist Siegfried Unseld vom Suhrkamp-Verlag. (Bild: Keystone)

Günter Grass an der Beerdigung des Schriftstellers Max Frisch 1991 in Zürich. Rechts von ihm ist Siegfried Unseld vom Suhrkamp-Verlag. (Bild: Keystone)

Günter Grass (hier mit Adolf Muschg und Max Frisch) engagierte sich auch in der Schweiz politisch. Hier im überparteilichen Wahlkampfkommittee für die Wahl des Schriftstellers Adolf Muschg 1975 im Volkshaus Zürich. (Bild: Keystone)

Günter Grass (hier mit Adolf Muschg und Max Frisch) engagierte sich auch in der Schweiz politisch. Hier im überparteilichen Wahlkampfkommittee für die Wahl des Schriftstellers Adolf Muschg 1975 im Volkshaus Zürich. (Bild: Keystone)

Bundeskanzler Willy Brandt unterhält sich 1970 mit den Schriftstellern Erich Kästner und Günter Grass. (Bild: Keystone)

Bundeskanzler Willy Brandt unterhält sich 1970 mit den Schriftstellern Erich Kästner und Günter Grass. (Bild: Keystone)

Der stolze Grossvater: Günter Grass zeigt seiner Enkelin Rosanne den Literaturnobelpreis, den er 1999 gewonnen hat. (Bild: Keystone)

Der stolze Grossvater: Günter Grass zeigt seiner Enkelin Rosanne den Literaturnobelpreis, den er 1999 gewonnen hat. (Bild: Keystone)

Günter Grass 1965 in Berlin. (Bild: Keystone)

Günter Grass 1965 in Berlin. (Bild: Keystone)

Günter Grass als Tänzer: 2003 bei der Frankfurter Buchmesse mit einer Tänzerin der Gruppe Funny Valentine nach der Premiere seines neuen Buches "Letzte Tänze". (Bild: Keystone)

Günter Grass als Tänzer: 2003 bei der Frankfurter Buchmesse mit einer Tänzerin der Gruppe Funny Valentine nach der Premiere seines neuen Buches "Letzte Tänze". (Bild: Keystone)

Gerhard Schröder, Willy Brandt und Günter Grass bei einer SPD-Wahlkampfveranstaltung im Juni 1985 in Dannenberg. (Bild: Keystone)

Gerhard Schröder, Willy Brandt und Günter Grass bei einer SPD-Wahlkampfveranstaltung im Juni 1985 in Dannenberg. (Bild: Keystone)

Im Januar 1988 liest Günter Grass in Zürich zur Musik von Günter "Baby" Sommer aus seinen Werken "Die Blechtrommel" und "Die Rättin". (Bild: Keystone)

Im Januar 1988 liest Günter Grass in Zürich zur Musik von Günter "Baby" Sommer aus seinen Werken "Die Blechtrommel" und "Die Rättin". (Bild: Keystone)

Die Schriftsteller Wolfgang Hildesheimer (links) und Günter Grass nehmen 1991 an der Abdankungsfeier für Max Frisch teil. (Bild: Keystone)

Die Schriftsteller Wolfgang Hildesheimer (links) und Günter Grass nehmen 1991 an der Abdankungsfeier für Max Frisch teil. (Bild: Keystone)

Günter Grass mit seiner Frau Ute Grunert bei einem Anlass 2012 in Lübeck. (Bild: Keystone)

Günter Grass mit seiner Frau Ute Grunert bei einem Anlass 2012 in Lübeck. (Bild: Keystone)

Der Roman "Die Blechtrommel" machte Grass über Nacht weltberühmt. 1979 wurde das Buch mit Andrea Ferreol und David Bennent verfilmt. Volker Schlöndorff führte die Regie. (Bild: Keystone)

Der Roman "Die Blechtrommel" machte Grass über Nacht weltberühmt. 1979 wurde das Buch mit Andrea Ferreol und David Bennent verfilmt. Volker Schlöndorff führte die Regie. (Bild: Keystone)

Noch am 14. März 2015 präsentierte Günter Grass an der Leipziger Buchmesse das Buch "Freipass" mit Texten von verschiedenen Autoren. (Bild: Keystone)

Noch am 14. März 2015 präsentierte Günter Grass an der Leipziger Buchmesse das Buch "Freipass" mit Texten von verschiedenen Autoren. (Bild: Keystone)

Günter Grass als Aktivist: 2007 nahm er in Dresden an einer Demonstration für die Erhaltung des Titels "Unesco Welterbe Dresdner Elbtal" teil. (Bild: Keystone)

Günter Grass als Aktivist: 2007 nahm er in Dresden an einer Demonstration für die Erhaltung des Titels "Unesco Welterbe Dresdner Elbtal" teil. (Bild: Keystone)

Der Skandal: 2006 kam heraus, dass Günter Grass Mitglied der Waffen SS war. Hier präsentiert Peter Gerhardt, von der "Deutschen Dienststelle", das Personalblatt von Grass während seiner Zeit in US-Gefangenschaft in Berlin. (Bild: Keystone)

Der Skandal: 2006 kam heraus, dass Günter Grass Mitglied der Waffen SS war. Hier präsentiert Peter Gerhardt, von der "Deutschen Dienststelle", das Personalblatt von Grass während seiner Zeit in US-Gefangenschaft in Berlin. (Bild: Keystone)

Max Frisch und Günter Grass 1977 bei der Versammlung der SPD in Hamburg. (Bild: Keystone)

Max Frisch und Günter Grass 1977 bei der Versammlung der SPD in Hamburg. (Bild: Keystone)

Günter Grass und Willy Brand nach einer Wahlveranstaltung der SPD in Bayreuth (1965). (Bild: Keystone)

Günter Grass und Willy Brand nach einer Wahlveranstaltung der SPD in Bayreuth (1965). (Bild: Keystone)

Günter Grass im März 2015 auf der Bühne in Hamburg. Hier bei der Premiere der Theater-Adaption seines Buchs "Die Blechtrommel". (Bild: Keystone)

Günter Grass im März 2015 auf der Bühne in Hamburg. Hier bei der Premiere der Theater-Adaption seines Buchs "Die Blechtrommel". (Bild: Keystone)

Auch als Zeichner und bildender Künstler machte sich Günter Grass einen Namen. Hier eine Bronzestatue von Grass mit dem Titel "Das grosse tanzende Paar". (Bild: Keystone)

Auch als Zeichner und bildender Künstler machte sich Günter Grass einen Namen. Hier eine Bronzestatue von Grass mit dem Titel "Das grosse tanzende Paar". (Bild: Keystone)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.