Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Mathias Gnädinger ist tot

Mathias Gnädinger ist am Freitag im Alter von 74 Jahren gestorben. Der Schauspieler wirkte in über 100 Theaterstücken und mehr als 70 Filmen mit.
Zuletzt war Mathias Gnädinger in "Usfahrt Oerlike" an der Seite von Jörg Schneider zu sehen. (Bild: Keystone)

Zuletzt war Mathias Gnädinger in "Usfahrt Oerlike" an der Seite von Jörg Schneider zu sehen. (Bild: Keystone)

Probe zu Friedrich Dürrenmatts Klassiker "Der Besuch der alten Dame" am 15. Juli 1997 auf Schloss Girsberg bei Kreuzlingen mit den beiden Hauptdarstellenden Mathias Gnädinger und Rosalinde Renn. (Bild: Keystone)

Probe zu Friedrich Dürrenmatts Klassiker "Der Besuch der alten Dame" am 15. Juli 1997 auf Schloss Girsberg bei Kreuzlingen mit den beiden Hauptdarstellenden Mathias Gnädinger und Rosalinde Renn. (Bild: Keystone)

Mathias Gnädinger als Boss Tom Finley in Tennessee Williams' Stück "Sweet Bird of Youth". (Bild von Januar 1998) (Bild: Keystone)

Mathias Gnädinger als Boss Tom Finley in Tennessee Williams' Stück "Sweet Bird of Youth". (Bild von Januar 1998) (Bild: Keystone)

Mathias Gnädinger beim Sächsiläuten-Umzug in Zürich im April 2002. (Bild: Keystone)

Mathias Gnädinger beim Sächsiläuten-Umzug in Zürich im April 2002. (Bild: Keystone)

In "An Heiligen Wassern" im Freilichtmuseum Ballenberg spielte Mathias Gnädinger als Presi die Hauptrolle im Juli 2002. (Bild: Keystone)

In "An Heiligen Wassern" im Freilichtmuseum Ballenberg spielte Mathias Gnädinger als Presi die Hauptrolle im Juli 2002. (Bild: Keystone)

Für seine Arbeit wurde Gnädinger regelmässig ausgezeichnet. Hier bekommt er 2005 von Moderatorin Nadja Zimmermann den Tele-Preis. (Bild: Keystone)

Für seine Arbeit wurde Gnädinger regelmässig ausgezeichnet. Hier bekommt er 2005 von Moderatorin Nadja Zimmermann den Tele-Preis. (Bild: Keystone)

Mathias Gnädinger mit Regisseur Rolf Lyssy an der Pressekonferenz zum Spielfilm "Leo Sonnyboy" im Dezember 1989. (Bild: Keystone)

Mathias Gnädinger mit Regisseur Rolf Lyssy an der Pressekonferenz zum Spielfilm "Leo Sonnyboy" im Dezember 1989. (Bild: Keystone)

Stolz zeigt Mathias Gnädinger 1996 den Hans Reinhart-Ring, der seit 1957 von der Schweizer Gesellschaft für Theaterkultur SGTK für herausragende Verdienste um das Theater vergeben wird. (Bild: Keystone)

Stolz zeigt Mathias Gnädinger 1996 den Hans Reinhart-Ring, der seit 1957 von der Schweizer Gesellschaft für Theaterkultur SGTK für herausragende Verdienste um das Theater vergeben wird. (Bild: Keystone)

Gnädinger diskutiert mit dem Regisseur Bernhard Giger eine Szene aus dem Film "Der Gemeindepräsident". (Bild von 1983) (Bild: Keystone)

Gnädinger diskutiert mit dem Regisseur Bernhard Giger eine Szene aus dem Film "Der Gemeindepräsident". (Bild von 1983) (Bild: Keystone)

Im Schauspielhaus Zürich spielte Gnädinger 1995 ebenfalls in "Der Besuch der alten Dame". An seiner Seite war die deutsche Schauspielerin Maria Becker zu sehen. (Bild: Keystone)

Im Schauspielhaus Zürich spielte Gnädinger 1995 ebenfalls in "Der Besuch der alten Dame". An seiner Seite war die deutsche Schauspielerin Maria Becker zu sehen. (Bild: Keystone)

In einer Drehpause zum ersten Schweizer Tatort ("Howalds Fall"): Der Regisseur Urs Egger und die Schauspieler Andrea Zogg und Mathias Gnädinger 1990 in Bern. (Bild: Keystone)

In einer Drehpause zum ersten Schweizer Tatort ("Howalds Fall"): Der Regisseur Urs Egger und die Schauspieler Andrea Zogg und Mathias Gnädinger 1990 in Bern. (Bild: Keystone)

Gnädinger bekommt bei der Pressekonferenz zu "Leo Sonnyboy" Applaus vom Musiker Dieter Meier. (Bild: Keystone)

Gnädinger bekommt bei der Pressekonferenz zu "Leo Sonnyboy" Applaus vom Musiker Dieter Meier. (Bild: Keystone)

Mathias Gnädinger mit Ehefrau Ursula. 2012 bekam er den Lifetime Award am Galaabend des Schweizer Fernsehpreises im Rahmen des Rose d'Or Festivals. (Bild: Keystone)

Mathias Gnädinger mit Ehefrau Ursula. 2012 bekam er den Lifetime Award am Galaabend des Schweizer Fernsehpreises im Rahmen des Rose d'Or Festivals. (Bild: Keystone)

Mathias Gnädinger bei den Dreharbeiten zur zweiten Staffel der SRF-Krimiserie "Der Bestatter" im Juni 2013. (Bild: Keystone)

Mathias Gnädinger bei den Dreharbeiten zur zweiten Staffel der SRF-Krimiserie "Der Bestatter" im Juni 2013. (Bild: Keystone)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.