Die Filmhighlights in Locarno

Lory Roebuck
Drucken
Teilen
The Last Black Man in San Francisco: Zwei Afroamerikaner lamentieren über die Gentrifizierung ihrer Heimatstadt. Ein unkonventioneller, träumerischer, poetischer Film. Hier schlummert selbst in Häusern eine Seele. (Bild: HO)
Greener Grass: Mitten im Film verwandelt sich der Sohn in einen Hund. Nicht alle Zuschauer kommen mit derart schrägen Filmen klar. Doch solche Farbtupfer tun dem Festival unheimlich gut. (Bild: HO)
Vitalina Varela: Ein Film wie ein Ölgemälde: luminös, besinnlich, fesselnd. Der neue Film des portugiesischen Regisseurs Pedro Costa hat Chancen auf den Goldenen Leoparden. (lor) (Bild: HO)