Bibliothek kauft Archiv Lou Reeds

Drucken
Teilen

Musiker Die Bücherei der Stadt New York hat das gesamte Archiv des 2013 verstorbenen Musikers Lou Reed aufgekauft. Zum früheren Besitz des Mitbegründers der Band The Velvet Underground zählen 3600 Ton- und 1600 Videoaufnahmen sowie Hunderte Fotos, Dokumente, Notizen und persönliche Gegenstände. Teile davon sind nun an zwei Standorten der New York Public Library ausgestellt und noch bis 20. März zu sehen. «Mein Traum war immer, Lous Arbeit der Öffentlichkeit vollständig zugänglich zu machen», liess sich Reeds Witwe Laurie Anderson zitieren.

Als Frontmann der von Künstler Andy Warhol inspirierten Band The Velvet Underground experimentierte Reed mit einer neuen Art von Rockmusik. Seine Texte drehten sich zu einem düsteren, verzerrten Sound um Sex, Gewalt und Drogen in der Grossstadt. Mit dem Hit «Walk On The Wild Side» brach er Sex-Tabus und festigte damit seine Solokarriere. Reed wäre am 2. März 75 Jahre alt geworden. (sda)