Bewährte Besetzung

Drucken
Teilen

Musical Die Walensee-Bühne hat gestern die Besetzung der neuen Produktion bekanntgegeben. Mit der Liebesgeschichte «Die Schöne und das Biest» erwarten die Besucherinnen und Besucher des diesjährigen Sommermusicals auf der Walensee-Bühne grosse Gefühle – und teils bekannte Gesichter. Ab Mittwoch, 20. Juni, spielt die Zugerin Eveline Suter die schöne Bella. Um die weibliche Hauptrolle zu spielen, kehrt die in New York lebende Künstlerin nach Walenstadt zurück. Für ihren männlichen Gegenpart verwandelt sich der Ungar István Csiszár fünf Wochen lang in das Biest. In seiner Heimat ist er eine feste Grösse in der Musicalszene. Auch Patric Scott wird dieses Jahr wieder dabei sein. Der Gamser wirkt bereits seit der ersten Produktion mit. Neu dabei ist der Luzerner Musiker Jan Oliver Bühlmann. Der ehemalige Mister Schweiz mit klassischer Gesangsausbildung freut sich auf die neue Erfahrung; die Rolle des Gustav ist sein erstes professionelles Musicalengagement. Bereits zum dritten Mal in Walenstadt dabei ist Pia Lustenberger. Sie wird das Publikum diesen Sommer als Fee verzaubern.

Stanislav Moša führt ein weiteres Mal Regie. Die musikalische Leitung liegt wieder bei Gaudens Bieri; er wird beim Sommermärchen erneut das Live-Orchester dirigieren. Der Bündner debütierte 2014 mit «My Fair Lady» auf der Walensee-Bühne, liess sich in Leipzig zum Operndirigenten ausbilden und dirigierte als Gast diverse Opernvorstellungen und Sinfoniekonzerte im In- und Ausland. Seit Anfang Jahr ist er Chefdirigent des sinfonischen Blasorchesters des Schweizer Armeespiels.

Neben der Bekanntgabe der Besetzung zeigte die Walensee-Bühne erste Visualisierungen der Bühne. Demnach werden dort drei Schauplätze zu sehen sein: das Märchenschloss des Biests, das Dorf und der Wald. (red)

Hinweis Vorverkauf eröffnet, u. a. über walenseebuehne.ch