Besucherrekord im Metropolitan Museum

Drucken
Teilen

New York So viele Besucher wie nie zuvor sind in den vergangenen zwölf Monaten ins New Yorker Metropolitan Museum gekommen. Rund sieben Millionen Menschen hätten sich seit dem vergangenen Juli Ausstellungen am Hauptstandort am Central Park sowie den zwei Aussenposten in Manhattan angesehen, teilte das Museum mit. Das sei ein neuer Rekord. Rund 40 Prozent der Besucher kamen aus dem Ausland, 30 Prozent sind aus New York. «Wir fühlen uns geehrt, dass so viele Menschen sich entschieden haben, mit uns ihre Zeit zu verbringen», sagte Museumsdirektor Daniel Weiss.

Finanziell steckt das renommierte Kunstmuseum mit Werken von der Antike bis zur Moderne allerdings trotz dieses Besucherrekords in der Krise. Direktor Tom Campbell war zuletzt nach knapp zehn Jahren an der Spitze unter Druck zurückgetreten, ein 600 Millionen Dollar teurer Anbau musste vorerst verschoben werden, das Museum hat Schulden in Höhe von 40 Millionen Dollar. (sda)