Kurt Steinmann hat «Daphnis und Chloé» neu übersetzt

Der Luzerner Altphilologe Kurt Steinmann hat sich mit «Daphnis und Chloé» erneut einem spätantiken Werk der Weltliteratur angenommen.

Drucken
Teilen

Kurt Steinmann hat den berühmten bukolischen Roman des Longos aus der Spätantike aus dem Altgriechischen neu übersetzt. Der Liebesroman wurde vermutlich gegen Ende des 2. Jahrhunderts geschrieben und spielt auf der ägäischen Insel Lesbos, in der Nähe der Hafenstadt Mytilene.

«Daphnis und Chloé» gilt als der erste erotische Roman der Weltliteratur. Die Liebe wurde selten zartfühlender, heiterer und unschuldiger beschrieben. Kurt Steinmanns Übersetzung (erschienen im Manesse Verlag) verspricht eine vergnügliche und leicht ironische Lektüre. (sd)

Longos: Daphnis und Chloé. Ein Liebesroman. Übersetzer: Kurt Steinmann. Manesse Verlag, Zürich 2019; ca. Fr. 31.90