Bei der Wahrheit bleiben

LESBAR LEBEN

Bettina Kugler
Drucken
Teilen
Bild: Bettina Kugler

Bild: Bettina Kugler

LESBAR LEBEN

Moral predigen kann der Theologe und ehemalige Schulleiter Bernhard Bueb mit Verve – als Lobredner der Disziplin war er stets gerngesehener Gast in Talkrunden. Jetzt widmet er sich einer Tugend, die im Dickicht Plagiate, Doping und Politikerversprechen offensichtlich verloren geht: der Ehrlichkeit. «Eine Provokation» nennt Bueb das Buch im Untertitel; er hält sich aber nicht damit auf zu wettern, sondern beruft sich auf Beispiele aus dem Schulalltag – und appelliert an Eltern, Wahrhaftigkeit als Wert vorzuleben. Am Ende fordert er «mehr Whistleblower» im Dienst der Demokratie.

Bernhard Bueb: Die Macht der Ehrlichen. Eine Provokation. Ullstein 2013, 157 S., Fr. 27.90

Kant statt Kante

Unanständigkeit darf nicht normal werden, findet Unternehmer Claus Hipp; er plädiert im Buch «Achtung Anstand!» für einen respektvollen Umgang – ob in der Familie, am Arbeitsplatz oder im öffentlichen Leben von Medien und Politik. Dazu lässt er Revue passieren, was wir als Leitplanken kennen: Kardinaltugenden, die «Goldene Regel», Grundsätze guten Benehmens. Alles so selbstverständlich; aber anscheinend sehr aus der Mode gekommen.

Claus Hipp: Achtung Anstand! Vom Wert eines respektvollen Miteinanders. Gräfe & Unzer 2013, 192 S., Fr. 29.90

Wann ist Feierabend?

Arbeit ist mehr als Broterwerb. Je besser ausgebildet wir sind, desto mehr Sinn und «Spass» erwarten wir von einem Job – und sind dafür sogar bereit, uns rund um die Uhr von unseren Aufgaben durchs Leben hetzen zu lassen, mit immer weniger Rücksicht auf Familie, Freunde und die eigenen Bedürfnisse. Warum das so ist und wie wir aus dieser Falle herausfinden, zeigt Ulrich Renz mit Sachkenntnis und sehr entlarvendem Sarkasmus.

Ulrich Renz: Die Tyrannei der Arbeit. Ludwig 2013, 272 S., Fr. 25.90

Bild: Bettina Kugler

Bild: Bettina Kugler

Bild: Bettina Kugler

Bild: Bettina Kugler

Aktuelle Nachrichten