«Bits of Beethoven»
Beethoven und die Frauen: Warum es nie zur Hochzeit kam und das Rätsel um seine angebliche Tochter

Im Jahr 1770 wurde Klassikgenie Ludwig van Beethoven geboren. Zum 250-Jahre-Jubiläum starten wir die Videoserie «Bits of Beethoven» und beleuchten in der zweiten Folge das Liebesleben des Komponisten.

Anna Kardos
Drucken
Teilen

Er war galt zeitlebens als Junggeselle, war oft unsterblich verliebt, führte doch Liebesbeziehungen und heiratete trotzdem nie – auch, weil es ihm verwehrt wurde. Das Liebesleben des Ludwig van Beethoven war alles andere als langweilig, wie Ilona Schmiel, Intendatin des Zürcher Tonhalle-Orchesters ausführt. Sogar ein Kind soll er gezeugt haben, die rätselhafte Minona, jüngstes Kind einer seiner Angebeteten Josephine Brunsvik. Bewiesen werden konnte das allerdings nie.

In der ersten Folge ging es um den Begriff des «Genies»: