Beach Boys statt Priester

Wie plant man als Atheist sein eigenes Begräbnis? Der österreichische Karikaturist Manfred Deix hat sich als erklärter Atheist für eine musikalische Variante ohne Priester entschieden. Am 25. Juni war er nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 67 Jahren verstorben.

Drucken
Teilen

Wie plant man als Atheist sein eigenes Begräbnis? Der österreichische Karikaturist Manfred Deix hat sich als erklärter Atheist für eine musikalische Variante ohne Priester entschieden. Am 25. Juni war er nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 67 Jahren verstorben. Am Freitag wurde er auf dem Wiener Zentralfriedhof beerdigt. Berühmt geworden ist Deix mit seinen drastisch gemalten Zeitkommentaren. Der Begriff «Deixfigur» hat sogar im Duden Eingang gefunden. Einen Priester sah die Trauergemeinde am Freitag nicht. Stattdessen hörten sie Reden von Freunden und Musik von Deix' Lieblingsband, den Beach Boys. (hak)

Aktuelle Nachrichten