Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Auszeichnungen für die Schweiz

Theater Das Theater Basel ist vom Magazin «Theater heute» für Simon Stones radikale Tschechow-Bearbeitung von «Drei Schwestern» zum «Stück des Jahres» erkoren worden. Den Preis für die «Inszenierung des Jahres» erhält «Five Easy Pieces» des Schweizers Milo Rau. Raus Stück verhandelt das Leben und die Verbrechen des belgischen Kindermörders Marc Dutroux, nachgespielt von Kindern. Auch der Titel «Kostüme des Jahres» hat Bezug zur Schweiz: Ersan Mondtag holte ihn sich für «Die Vernichtung» von Olga Bach, die er am Konzert Theater Bern zur Uraufführung brachte. Die Berliner Volksbühne ist zum Abschied von Frank Castorf zum «Theater des Jahres» gewählt worden. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.