Aus dem Nichts an die Spitze

Ira May heisst eigentlich Iris Bösiger. Die 26jährige Soulsängerin wuchs in der Nähe von Basel auf. 2012 wurde SRF per Zufall auf sie aufmerksam.

Drucken
Teilen

Ira May heisst eigentlich Iris Bösiger. Die 26jährige Soulsängerin wuchs in der Nähe von Basel auf. 2012 wurde SRF per Zufall auf sie aufmerksam. Der Radiosender spielte eines ihrer Lieder, woraufhin der deutsche Produzent Shuko sie in sein Studio einlud, um dort ihr erstes Studioalbum zu produzieren. Im Sommer 2013 feierte dann ihre Single «Let You Go» Premiere und konnte sich für eine Woche in den Schweizer Single-Charts klassieren. Ihr erstes Studioalbum «The Spell» veröffentlichte sie Ende Januar, es plazierte sich unmittelbar danach auf Platz eins der Schweizer Hitparade. (kar)

Aktuelle Nachrichten