Attwenger, Kesseli und «What Is Love»

Markus Binder und Hans-Peter Falkner kombinieren unter dem Bandnamen Attwenger seit vielen Jahren Dinge, die eigentlich nicht zusammengehen: Österreicher Mundarttexte mit dadaistischem Ansatz und punkiger Attitüde.

Merken
Drucken
Teilen

Markus Binder und Hans-Peter Falkner kombinieren unter dem Bandnamen Attwenger seit vielen Jahren Dinge, die eigentlich nicht zusammengehen: Österreicher Mundarttexte mit dadaistischem Ansatz und punkiger Attitüde. Ihre mal verstörenden, mal lustigen Lautmalereien geben sie mit Akkordeon, digitalen und analogen Beats sowie zweistimmigem Gesang zum besten. Heute teilen sie sich die Palace-Bühne mit dem St. Galler Musiker Dominik Kesseli, der mit allerlei Geräten sein Solo-Programm aufführt. Gezeigt wird zudem Thomas Kuratlis Liebes- und Milieudrama «What Is Love» aus Rorschach. (pd)

Heute Sa, Palace, 22 Uhr