Anstossen mit Peter Bichsel

Meist sind es die Schriftsteller, die dem Wein mit klangvollen und schwärmerischen Worten, gereimt oder prosaisch ausholend, die Ehre erweisen. In diesem Fall ist es umgekehrt: Ein Wein ehrt einen Schriftsteller.

Drucken
Teilen

Meist sind es die Schriftsteller, die dem Wein mit klangvollen und schwärmerischen Worten, gereimt oder prosaisch ausholend, die Ehre erweisen. In diesem Fall ist es umgekehrt: Ein Wein ehrt einen Schriftsteller. Der Weinhändler Philipp Schwander und sein Kompagnon Felix Kauf haben Peter Bichsel zu dessen 80. Geburtstag einen Wein gewidmet. Ein einfacher und überzeugender Rioja trägt nun den Schriftzug «Peter Bichsel» – was natürlich kein Zufall ist. Bichsel hat seine Skepsis gegenüber hochtrabenden Beschreibungen teurer Weine nie verhehlt und stets betont: Am liebsten sei ihm ein Wein, der einfach nach Wein schmecke. (Hn.)

Aktuelle Nachrichten