Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Annik Troxler gewinnt Plakatpreis in Moskau

Grosser Erfolg für die gebürtige Willisauerin Annik Troxler. Die Tochter von Niklaus Troxler wurde an der Biennale für grafisches Design in Moskau von einer internationalen Jury mit dem Grossen Preis ausgezeichnet.
Beispiel aus der preisgekrönten Plakatserie von Annik Troxler. (Bild: PD

Beispiel aus der preisgekrönten Plakatserie von Annik Troxler. (Bild: PD

Dies für ihre Plakat­serie zum Jazz Festival Willisau. Die 39-Jährige setzte sich damit gegen über 12000 eingereichte Arbeiten durch. Die prämierte Plakatserie wird auch im Zentrum einer Ausstellung in Moskau stehen. Dort werden in der Exhibition Hall Manezh vom 9. bis 14. März 2019 rund 1200 ausgewählte Plakate aus 56 Ländern gezeigt.

Annik Troxler ist Grafikdesignerin in Riehen und unterrichtet im Institut Visuelle Kommunikation an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Basel. Sie gilt als Künstlerin, die für Plakate und andere visuelle Identitäten Bilder und Typografien auf ungewöhnliche Weise einsetzt. Dabei setzt sie auf spielerische Mittel, bleibt aber zugleich Funktionalität und Minimalismus verpflichtet. Sie hat schon verschiedene internationale Preise gewonnen. (are)

Infos zur Künstlerin: www.anniktroxler.ch.

Infos zum Preis: http://2018.goldenbee.org/en/laureates.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.