Alpsehnsüchte

LESBAR KOCHEN

Beda Hanimann
Merken
Drucken
Teilen
Bild: Beda Hanimann

Bild: Beda Hanimann

LESBAR KOCHEN

Eigentlich heisst er Werner Strauss und arbeitete als Koch am Wörthersee, in Tirol und im Berner Oberland. Zu «Werner vom Berg» wurde er vor fünf Jahren, als das Berghaus Piz Platta auf der Alp Flix oberhalb der Julierpassstrasse zu pachten war. Das Haus war Liebe auf den ersten Blick, und von dieser Liebe berichtet Strauss nun in einem Buch, das er ursprünglich «Endstation Alp» nennen wollte – um deutlich zu machen, dass er nach vielen Lebensstationen nun angekommen sei. Neben österreichischen, schweizerischen und italienischen Rezepten aus der Küche des «Piz Platta» enthält es Anekdoten verschiedener Autoren und eine Fülle von Fotos des Autors. Ein schönes Buch, das Naturgenuss und Gaumenfreuden vereint.

Werner vom Berg: Sehnsucht Alp Flix. Fona Verlag 2015, 160 S., Fr. 45.90

Soldatenfreuden

Vor 200 Jahren waren die Soldaten der alten Eidgenossenschaft kulinarisch auf sich selbst gestellt. Sie hatten Anrecht auf ein Stück Brot und etwas Mehl pro Tag, zu versorgen hatten sie sich letztlich aber selbst. Heute ist die Schweizer Militärküche ein Stück Schweizer Kochkultur. Ein grosszügig aufgemachtes Buch versammelt nun einfache und auf Haushaltgrösse umgerechnete Rezepte wie Fotzelschnitten oder im WC-Papier gegarte Forelle sowie erlesene Kreationen der Armeeköche-Nationalmannschaft. Textbeiträge erzählen Wissenswertes über Gerichte wie Kappeler Milchsuppe oder Berner Platte sowie zur Geschichte der Soldatenverpflegung. Bezaubernde Fotos machen das Buch geradezu unmilitärisch sinnlich.

Schweizer Armee (Hrsg.): Das Beste aus der Schweizer Militärküche. Weber Verlag 2015, 212 S., Fr. 51.–

Römer Genüsse

Der Weitläufigkeit des Römischen Reichs entspricht auch seine kulinarische Vielfältigkeit. Linda-Marie Günther, Professorin für Alte Geschichte an der Ruhr-Universität in Bochum, ist dieser Vielfalt nachgegangen. Sie hat Rezepte aus allen Provinzen aufgespürt, von Gallien bis Ägypten, von Hispanien bis Asien. Ihr Kochbuch ist aber vor allem auch ein höchst anregendes Geschichtsbuch, das von der üppigen römischen Genusskultur, von Produkten und der Arbeit im Feld und in den Küchen erzählt.

Linda-Marie Günther: Kochen mit den Römern. C. H. Beck Verlag, 208 S., Fr. 28.90

Bild: Beda Hanimann

Bild: Beda Hanimann

Bild: Beda Hanimann

Bild: Beda Hanimann