«All Es Hören» mit dem Künstler Karl Fürer

Mit dem St. Galler Künstler Karl Fürer wird der sakrale Raum der Kirche St. Mangen bereits zum zweitenmal künstlerisch bespielt. Er folgt auf Lucie Schenker, die mit ihrer feinfühligen Arbeit den Anfang gemacht hatte.

Drucken
Teilen

Mit dem St. Galler Künstler Karl Fürer wird der sakrale Raum der Kirche St. Mangen bereits zum zweitenmal künstlerisch bespielt. Er folgt auf Lucie Schenker, die mit ihrer feinfühligen Arbeit den Anfang gemacht hatte. Im Anschluss an die Vernissage wird die Komposition «Vom Klang der radikalen Architekten – von Monstrosität, Zufall Zerbrechlichkeit» von Alfons Karl Zwicker zu hören sein.

Vernissage Freitag, 29.4.; Kirche St. Mangen, 18 Uhr; Konzert 19 Uhr

Der Freitag mit «Jonny Snake»

Er rappe über Themen, die ihn belasten, darum könne schon mal ein Kraftausdruck fallen, lässt der Gast vom kommenden Freitag verlauten. Doch seine im grossen und ganzen entspannten Songs, anzusiedeln zwischen Reggae, Funk, Ska und Hip-Hop, präsentiert er in Mundart.

Freitag, 29.4., Kaffeehaus, Linsebühl, 20 Uhr

Die Geschichte des Theaters

Die Alliance Française lädt zu einem weiteren Vortrag in Zusammenarbeit mit der PHS ein. Jocelyne Petit referiert in der sechsten Folge zur Reihe der Geschichte des Theaters.

Morgen Do, Merkurstrasse 4, 15 Uhr