Aktivistinnen attackieren Woody Allen ­

Kurz und knapp

Drucken
Teilen

Zwei Aktivistinnen der Frauenrechtsgruppe Femen haben mit nacktem Oberkörper die Bühne der Hamburger Elbphilharmonie gestürmt. Dort gab der 81-jährige US-Regisseur Woody Allen mit seiner Jazzband ein Konzert. Die Frauen forderten ein Ende der «Kultur des Schweigens».

Hintergrund soll der Streit um die Frage sein, ob Allen in den Neunzigerjahren während seiner Beziehung mit Schauspielerin Mia Farrow deren damals siebenjährige Adoptivtochter sexuell missbraucht hat. Der Regisseur hatte dies stets bestritten und wurde nie verurteilt. Mit 61 Jahren heiratete er Farrows andere Adoptivtochter Soon-Yi Previn. (sda)