A cappella, Klassik

und Kubanisches im Schloss HEERBRUGG. Ab morgen finden in Heerbrugg zum neunten Mal die Schlosskonzerte statt. Das Programm ist auch in diesem Jahr vielfältig und beschränkt sich nicht auf Klassik. Zum Auftakt tritt morgen die A-cappella-Gruppe Bliss auf.

Drucken
Teilen

und Kubanisches im Schloss

HEERBRUGG. Ab morgen finden in Heerbrugg zum neunten Mal die Schlosskonzerte statt. Das Programm ist auch in diesem Jahr vielfältig und beschränkt sich nicht auf Klassik. Zum Auftakt tritt morgen die A-cappella-Gruppe Bliss auf. Das Sextett zeigt sein neues Programm «Die Premiere». Die Ausgangslage: Während vorne alles bereit für den grossen Auftritt ist, warten hinter der Bühne die fünf Sänger verzweifelt auf das Eintreffen des sechsten Mitglieds. Es folgt ein komödiantisch inszenierter Rettungsversuch einer Konzert-Premiere, die von Anfang an zum Scheitern verurteilt scheint.

Am Samstag sind die vier Musiker Stringfever aus England zu Gast. Eine Band, die sowohl Klassik-Favoriten, als auch Rock-Hymnen und Filmmusik auf die Bühne bringt. Klänge aus Kuba gibt es am 23. August zu hören mit dem Programm «Classic meets Cuba II & Habana Tradicional» der Klazz Brothers & Cuba Percussion. Mit Yaqueline Castellanos konnte zusätzlich eine bekannte kubanische Sängerin engagiert werden.

An der Sonntags-Matinee (24. August) werden wiederum junge Künstler zu sehen sein: einerseits mit dem Hackbrett das Jugendorchester Schweiz, andererseits mit einer jungen Pianistin und drei Violinisten der Wiener Musik-Universität. (pd/rbe)

15./16.8. und 22.–24.8., Schloss Heerbrugg www.schlosskonzerte-heerbrugg.ch

Aktuelle Nachrichten