40 Jahre Wecker

ST. GALLEN. Auf seiner Jubiläumstour «40 Jahre Wahnsinn» kehrt Konstantin Wecker in die Tonhalle zurück. Der bekannte deutsche Liedermacher tritt mit neuer Band auf und wird in seinem neuen Programm Stationen seiner Karriere Revue passieren lassen.

Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Auf seiner Jubiläumstour «40 Jahre Wahnsinn» kehrt Konstantin Wecker in die Tonhalle zurück. Der bekannte deutsche Liedermacher tritt mit neuer Band auf und wird in seinem neuen Programm Stationen seiner Karriere Revue passieren lassen. Natürlich sind darunter einige seiner Klassiker wie «Genug ist nicht genug» oder «Wenn der Sommer nicht mehr weit ist».

Do, 23.4., 20 Uhr, Tonhalle St. Gallen

Chansons aus Belgien

FRAUENFELD. Das grosse Schiff reist durch Europa und landet auch im Eisenwerk. Le grand bateau ist eine fünfköpfige belgische Band, die mit eigenen französischen Chansons mit Charme verzaubert, geschrieben vom Pianisten und Komponisten Yves Meersschaert. Stil und Arrangements nutzen Einflüsse aus Pop, Rumba, Rock und Folk.

Do, 23.4., 20.15 Uhr Eisenwerk Frauenfeld

Von Wien bis Appenzell

APPENZELL. In ihrem Programm «Zwischen Donau, Inn und Sitter» singen und spielen sich Clarigna Küng und Tommaso Huber lustvoll mit Geige, Akkordeon und Kontrabass durch den geographischen Raum, der zwischen ihren Heimatregionen Wien und Appenzell liegt.

Fr, 24.4., 20 Uhr, Kulturlokal 3Eidgenossen, Appenzell