1918 – ein entscheidendes Jahr

Drucken

Vor 100 Jahren standen Europa und die ganze Welt am Scheidepunkt. Nach 1569 Kriegstagen lagen weite Teile unseres Kontinents in Trümmern, neue Staaten begannen ihr Ringen um Unabhängigkeit und Identität. Gleichzeitig starteten Bemühungen um eine friedliche Weltordnung, die dann torpediert wurden durch Bedingungen der Nachkriegsordnung. Hier wurde die Saat für den Zweiten Weltkrieg ausgebracht. Der deutsche Journalist Kersten Knipp, u. a. für die ARD oder die NZZ tätig, beleuchtet das Jahr 1918, als sich Europa gemäss Buchtitel «im Taumel» befand, und wie die damaligen Ereignisse noch jahrzehntelang nachwirkten. (are)

Kersten Knipp: Im Taumel. 1918 – ein europäisches Schicksalsjahr.

Knaur, 424 S., Fr. 42.–.