Anmelden

Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kultur

Jazz-Sensation des Jahres: Verschollene Aufnahmen von John Coltrane aufgetaucht

Verloren geglaubte Studioaufnahmen des grossen Saxofonisten und Erneuerers John Coltrane sind überraschend aufgetaucht. Am 29. Juni werden sie öffentlich gemacht.
Stefan Künzli

Lyrik: «Wie ein Ball aus der Hand rolle ich vor mir hin»

Am 19. Juni wäre Hans Christoph Binswanger 89 Jahre alt geworden. Der im Januar verstorbene Umweltökonom und HSG-Professor hat für sein letztes, nun erschienenes Buch Jugendgedichte und späte Kurztexte zu einer Lebensbilanz zusammengefasst.
Hansruedi Kugler
Garfield. Bild: Alamy

Garfield wird 40

Am 19. Juni vor 40 Jahren erschien «Garfield» zum ersten Mal. Und eroberte die Welt. Der verfressene, faule Kater hat bis heute einen unwiderstehlichen Charme.
Arno Renggli
Musikalisch und privat ein Paar: Angela Golubeva und Martin Lucas Staub vom Swiss Piano Trio in der Kunsthalle Ziegelhütte Appenzell. Der Musiker ist dort seit 2009 musikalischer Leiter der Konzertreihen. (Bild: Sabrina Stübi)

Sie bekamen schon Blumen von der thailändischen Prinzessin

Das Swiss Piano Trio wird zwanzig Jahre alt. Gegründet wurde es vom Thurgauer Pianisten Martin Lucas Staub. Auf allen Kontinenten erfolgreich unterwegs, aber auch in der Region stets präsent, ist das Trio nicht zuletzt die Folge einer Liebesgeschichte.
Martin Preisser
lesbar - dienstag

Lesetipps: Mamas Zauberwort heisst «nein»

Zwei Ratgeber helfen Müttern, die Ursachen für Überforderung und Erschöpfung zu erkennen und aktiv dagegen anzugehen.
Bettina Kugler
Weitere Artikel

Christo in London: «The Mastaba» schwimmt im Hyde Park

Der Künstler Christo hat im Londoner Hyde Park sein erstes grosses Aussenprojekt in Grossbritannien vorgestellt: Mitten auf der Serpentine, einem künstlichen See im zentralen Hyde Park, schwimmt «The Mastaba» - eine gigantische Skulptur aus 7506 gestapelten Ölfässern.
Die beiden Freunde und Partisanen sind zugleich Rivalen um dieselbe Frau. (Bild: Trigon Film)

Neuer Film der Brüder Taviani zeigt grotesken Tauschhandel mit Faschistenhemd

Mit dem Partisanenstück «Una questione privata» gelingt den italienischen Meisterregisseuren Paolo und Vittorio Taviani ein würdiger Abschluss ihres Filmwerks.
Danie Kothenschulte
Hotspot des Kulturtourismus in der Ostschweiz ist die Stiftsbibliothek St.Gallen (Bild: Michel Canonica)

Kulturtouristen kommen fast nur wegen der Stiftsbibliothek in die Ostschweiz

Ist Kultur für den Ostschweizer Tourismus wichtig? Die St. Galler Kulturkonferenz ortet Nachholbedarf. Denn neben der Stiftsbibliothek gibt es in der Ostschweiz kaum touristisch ausgewertete Kulturangebote.
Hansruedi Kugler
Lisa Wengers «Joggeli söll ga Birli schüttle» ist seit 110 Jahren lieferbar. Der Henker, rechts im Bild, wird heute nicht mehr mitgeliefert. (Bild: Schweizerische Nationalbibliothek, Bern)

Blättern unter Joggelis Birnbaum

Kinder lieben Helden wie Pitschi und den Schellen­Ursli; für Eltern und Grosseltern sind Bilderbücher eine Brücke in die Kindheit. Das Landesmuseum Zürich macht sie sinnlich begehbar.
Bettina Kugler
Öffentliche Probe des Choreografiewettbewerbs des Theaters St.Gallen zum Tanzprojekt «Seven» in der Lokremise. (Bild: Sabrina Stübi)

Theaterszene St.Gallen kämpft um Auftrittsmöglichkeiten, die Lokremise steht im Zentrum der Wünsche

Braucht St.Gallen einen Ort für Gastspiele ortsfremder Theater? Oder eher neben dem Theater St.Gallen günstigere Spielorte für die freien Theatergruppen? Brennpunkt der Diskussion ist die Lokremise.
Hansruedi Kugler

Sehnen an der Seine

Von einer Illusion lebt der fünfte Roman des Frauenfelders Gianni Kuhn. Ein Student träumt einer unbekannten Schönen nach. Weil sie unauffindbar ist, erfindet er einen Roman über sie. Doch dann trifft er sie wieder.
Dieter Langhart
Die Lutherkirche als Hinrichtungsraum – mit Yana Kleyn und Kristian Benedikt. (Bild: Konzilstadt Konstanz/Ilja Mess)

«Werft die Juden doch in den See»

Die Oper ist brandaktuell, stammt aber aus dem Jahr 1835 – und wird jetzt in Konstanz auf beklemmende Weise neu entdeckt. Denn «La Juive» von Jacques Halévy spielt zur Zeit des Konzils an diesem Ort.
Rolf App

«Gotthardpost» findet doch noch einen Käufer

«Die Gotthardpost» von Robert Koller hat bei der Kunst-Auktion der Berner Galerie Kornfeld doch noch einen Käufer gefunden. Das Gemälde gilt als Ikone der Schweizer Malerei des 19. Jahrhunderts.
Dagmar Schifferli blickt im Roman in die 1960er-Jahre, unter anderem zur Expo 64 in Lausanne. (Bild: Keystone)

Kutteln an Tomatensauce

Dagmar Schifferli überrascht mit einem Roman, der die dunklen Seiten der 1960er-Jahre in Erinnerung ruft.
Charles Linsmayer

Oper: Der «Faust» hat ihn berühmt gemacht

Nur zwei seiner vielen Opern haben auf den Bühnen überlebt. Zum 200. Geburtstag bringt eine CD-Box noch mehr von Charles Gounod zum Klingen.
Rolf App
Marius Bear, gebürtiger Appenzeller, in London: «Irgendwann singe ich sicher wieder in Mundart.» (Bild: Rob Lewis)

Marius Bear: «Ich habe mich geschämt zu singen»

Der Appenzeller Marius Bear wollte gar nie Musiker werden. Nun ist er es doch. Mit «Sanity» bringt der in London lebende Künstler sein erstes Minialbum auf Englisch heraus. Eigentlich ist es aber bereits sein zweites.
Philipp Bürkler

Weltliteratur: Reisen auf dem Sofa

Der «Andere Literaturclub» versorgt seine Mitglieder mit Büchern aus Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa. Und eröffnet so völlig neue Literaturwelten.
Valeria Heintges
Szene aus dem eindrücklichen Kurzdrama «Kinder der Nacht» von 2017. (Bild: PD)

Thurgauer Schauspielerin im Porträt: Lotti befreit sich vom Korsett

Eine «Isabelle Huppert» aus dem Thurgau: Die Schauspielerin Lotti Happle überzeugt auf der Theater­bühne in Zürich und vor der Filmkamera.
Andreas Ditaranto
Kurator Roland Inauen vor der berühmten Hugentobler-Fassade der Drogerie Löwen in Appenzell. (Bild: Benjamin Manser)

Wie Appenzell bunt wurde

Die Appenzeller Hauptgasse war bis 1931 grau – dann kam ein Künstler und verwandelte die Fassaden in einen Farbrausch. Eine Ausstellung im Museum Appenzell erinnert an den vergessenen Johannes Hugentobler.
Julia Nehmiz
Dave Grohl lebt den Rock'n'Roll. Bild: Corinne Glanzmann (Bern 13. Juni 2018)

Foo Fighters im Stade de Suisse: Den Fuss immer auf dem Gaspedal

Die Foo Fighters sind wohl die letzte grosse Rockband. In Bern lieferten sie eine hochgepowerte Show mit wenigen Verschnaufpausen.
Michael Graber

Zur Eröffnung der Art Basel - «Wir retten den Kunstmarkt», sagt App-Entwickler Magnus Resch

Magnus Resch hat eine App entwickelt, die uns sagt, vor welchem Kunstwerk wir stehen und wie viel es kostet. Kürzlich ist gar der Hollywoodstar Leonardo DiCaprio als Investor eingestiegen. Doch nicht alle Galeristen sind vom Nutzen der App überzeugt.
Christina Genova
Friedrich Gulda (1930 – 2000): Seine Musik klingt auch heute taufrisch. (Bild: EPA)

CD-Tipp: Er lässt Bach sprühen und rocken

Friedrich Gulda war ein ganz hervorragender Bach-Spieler. Das beweisen neue historische Aufnahmen. Der exzentrische Pianist hat sich dafür vor fast vierzig Jahren nicht an den Flügel, sondern ans Clavichord gesetzt.
Martin Preisser

Isländisches Kino: Das Drama schleicht sich erst allmählich ein

Mit trockenem Humor verknüpft Regisseur Hafsteinn Gunnar Sigurðsson in «Under the Tree» einen klassischen Nachbarschaftsstreit mit einem handfesten Ehedrama.
Walter Gasperi

Die Malerin sagt über ihre Arbeit: «Ich glätte die Furchen des Oberflächlichen»

Rahel Müller zeigt unter dem Titel «Im inneren Garten» aktuelle Arbeiten in der Arboner Galerie Bleisch. Die Bilder der Thurgauer Kunstschaffenden scheinen nochmals um einige Nuancen stiller geworden zu sein. Und gleichzeitig behaupten sie sich kräftig.
Martin Preisser
Felix Lehner in der Kunstbibliothek, die zur 2006 gegründeten Stiftung Sitterwerk gehört. (Bild: Hanspeter Schiess)

Er macht die Kunst der Weltberühmten

Künstlerinnen und Künstler geben sich im Sitterwerk die Klinke in die Hand, sogar Brad Pitt schaute dort einmal vorbei: Felix Lehner ist einer der weltweit führenden Kunstgiesser. Ein Besuch beim Träger des Grossen Kulturpreises der Stadt St. Gallen.
Julia Nehmiz

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.