Anmelden

Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KulturAlles anzeigen

Wandmalerei des Futuristen Bella in Rom entdeckt

Während der Restaurierung eines Gebäudes in Rom kam eine historische Wandmalerei vom futuristischen Künstler Giacomo Balla zum Vorschein.
Marc Benedetti

Innehalten am Flämmchentisch

Wie gross ist das Bedürfnis nach Gedenken? Der St. Galler Künstler Jan Kaeser will diesem Bedürfnis nachspüren. Nächste Woche richtet er in St.Gallen eine temporäre «freie Gedenkstätte» ein.
Martin Preisser

Gut oder böse? Die Entscheidung ist in diesem Film gar nicht so einfach

Ein Kammerspiel in einer Notrufzentrale: Der begeisternde dänische Thriller ­ «The Guilty» zeigt hochspannend, dass nicht immer alles so ist, wie es auf den ersten Blick scheint.
Regina Grüter

Lesetipps Krimi: Wenn die Zeit davonläuft

Donato Carrisis neuer Thriller ist ein albtraumhafter Pageturner, und Christoffer Carlson schliesst endgültig seine 2013 begonnene Krimireihe ab.
Arno Renggli

Mazedonien ehrt den «letzten Mohikaner»

Der Frauenfelder Verleger Beat Brechbühl ist auch erfolgreich als Schriftsteller. Jetzt wird ihm der Grosse Preis am Internationalen Poesiefestival im mazedonischen Tetovo verliehen.
Dieter Langhart

Der helle Wahnsinn: Das ganze Genie von Keith Jarrett auf einem Album

Keith Jarrett ist der erste Improvisator, der an der Biennale für Neue Musik in Venedig mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet wurde. Der Pianist bedankt sich mit «La Fenice», der Veröffentlichung eines grandiosen Albums.
Stefan Künzli

Apéro Riche oder wofür es sich zu streiken lohnt

Die Laienspieler des Theater Varain haben sich ein grosses Thema vorgenommen: Sie entwickelten ein Stück zum Landesstreik 1918. Statt Historisches nachzuerzählen, erkunden sie in persönlichen Szenen, was Streik heute bedeutet.
Julia Nehmiz

Lesetipps Literatur: Ein Herz, so leer wie ein Briefkasten

Magdalena Jagelke erzählt in messerscharfer Sprache von einer schroffen Abnabelung, Rolf Hermann entfaltet locker-freitmütig Geschichten aus dem Leben.
Hansruedi Kugler
Interview

Madlaina Pollina: «Als Kind wollte ich nicht Musikerin werden»

Jetzt hat Madlaina Pollina, die Tochter von Pippo Pollina, das Musikfieber doch gepackt. Mit Nora Steiner veröffentlicht sie jetzt das Album «Cheers». Darauf zeigt sich das Duo facettenreich und einprägsam.
Interview: Michael Gasser

Ein Transgender- und Pubertätsdrama kommt ins Kino

Lara strebt eine Karriere als Balletttänzerin an. Doch noch ist sie gefangen im Körper eines Jungen. Der Spielfilm «Girl» beschreibt ihren inneren Kampf ohne künstliche Dramatik.

Ethan Hawke ehrt mit neuem Kinofilm eine Aussenseiter-Legende

Im Spielfilm «Blaze» erzählt Ethan Hawke wahrhaftig von der Liebe und davon, was es heisst, Künstler zu sein. Im Mittelpunkt stehen die Songs des 1989 verstorbenen Singer-Songwriters Blaze Foley.
Regina Grüter

Hörbar Jazz: Wer Scofield mag, wird sein neues Album lieben

John Scofield bleibt sich auf «Combo 66» treu, während das Quartett VWCR ein Album veröffentlicht, das auch nach mehreren Durchgängen immer wieder von neuem überrascht.
Tom Gsteiger

Buch von Stephen Hawking erscheint Monate nach Tod des Physikers

Sieben Monate nach dem Tod von Stephen Hawking ist am Dienstag ein Buch mit Gedanken des berühmten Physikers erschienen - sein Titel: «Kurze Antworten auf grosse Fragen».

Gianna Molinaris Roman gibt es bald auf Niederländisch

«Hier ist noch alles möglich», der Roman von Gianna Molinari, ist für den Schweizer Buchpreis nominiert. An der Frankfurter Buchmesse macht sie nun den Sprung in andere Sprachen.
Anne-Sophie Scholl

Lesetipps Sprache: Auf geflügelten Worten von Ort zu Ort

In einem Buch für Erwachsene erzählt Rolf-Bernhard Essig die Geschichten hinter sprichwörtlichen Orten, und in einem illustrierten Band für Kinder erkundet er Redensarten aus aller Welt.
Bettina Kugler

Bald schreiben Maschinen unsere Bücher

Sie sind als einfältige digitale Meinungsmacher in Verruf geraten. Doch den Sprachrobotern gelingen mittlerweile auch die feinen literarischen und poetischen Töne.
Adrian Lobe

«Winterreise» getanzt: Tiefer als jeder Liederabend

Die grossen Lieder von Fremde und Einsamkeit: Christian Spuck bringt mit dem Ballett  Zürich Schuberts Liederzyklus «Winterreise» auf die Bühne. Seine Choreografie zeigt eine albtraumhaft kalte Welt. An der Premiere begeisterte ein junger Sänger, der für den erkrankten Startenor einsprang.
Julia Nehmiz

Glokalisierte Daseinsform in der Galerie Kirchgasse

Christian Rothmaler befasst sich mit Technologien, die unser Dasein verändern. Seine Ausstellung in Steckborn schlägt eine thematische Brücke zwischen zwei weit auseinanderliegenden Zukunftslaboratorien.
Lucia Angela Cavegn

Leben findet nicht nur in sozialen Medien statt

In Krummenau hat am Samstag das Stück «Social Reality» des jungen Ostschweizer Autors Simon Keller Premiere. Er wirkt auch als Schauspieler mit, gemeinsam mit Petra Effinger, der amtierenden Miss Zentralschweiz.

Das Self-Publishing ist im Aufwind

Autoren, die ihre Bücher in einem Selbstkostenverlag veröffentlichen, standen lange am Rand des Buchmarkts. Doch die Szene bekommt zunehmend Aufmerksamkeit.
Thomas Maier, dpa

Einsteigen, aussteigen: Theater im Sonderzug muss sich an den ÖBB-Fahrplan halten

Die Vorarlberger Regisseurin Brigitte Walk wagt ein grenzüberschreitendes Theaterstück: Gespielt wird in einem umgebauten Zug, während der von Feldkirch über Nendeln nach Buchs fährt und wieder zurück. Und an den drei Bahnhöfen führen Laiendarsteller aus der Region kurze Szenen auf. Für die Zuschauer heisst das: Einsteigen, aussteigen, mehrfach.
Text: Julia Nehmiz, Bilder: Benjamin Manser

Die ewige Suche des Touristen nach dem Paradies

Warum sind gefährdete Orte ein so attraktives Touristenziel? Warum hört der Tourist nie damit auf, das Paradies zu suchen? Der Historiker Valentin Groebner hat in einem Essayband nach Antworten gesucht.
Julia Stephan

TV-Serie «Doctor Who»: Erstmals reist eine Frau durch die Zeit

Die Handlung macht nicht immer Sinn. Trotzdem gehört die Science-Fiction-Serie «Doctor Who» in England seit über 50 Jahren zum TV-Kulturgut. In der neuen Staffel spielt eine Frau die Hauptrolle.
Gabriel Felder

Droht eine riesige Erinnerungslücke? Experten sorgen sich um Erhaltung digitaler Kunstwerke

Digitale Arbeiten stellen Museen und Bibliotheken weltweit vor die Frage, wie diese archiviert werden können. Wissenschafter befürchten, dass unsere Zeit für kommende Generationen wie ausgelöscht sein wird.
Philipp Bürkler

Die Welt ringt mit alten Dämonen

Dorothee Haarer

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.