Anmelden

Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KulturAlles anzeigen

Lika Nüssli bringt Pariser Brunnen zum Fliessen

Im Nextex stellen sechs Kunstschaffende aus, die in den letzten Jahren in Paris einen Atelieraufenthalt verbringen durften. Im August zurückgekehrt ist Lika Nüssli. Sie erzählt von ihren Erfahrungen.
Christina Genova

Jazzsänger Michael Bublé mit Hollywood-Stern geehrt

Der Jazzsänger Michael Bublé hat im Herzen von Hollywood eine Sternenplakette mit seinem Namen enthüllt.

Mark Knopfler wünscht sich einen Gitarrenlehrer

Mark Knopfler ist einer der grossen Gitarristen unserer Zeit. Seit dem Ende von Dire Straits folgt er still und virtuos nur seinem Musikerherz. Auch in seinem neuen Album «Down the Road Wherever».
Hanspeter Künzler

Wie eine Intendantin ihr Theater revolutioniert

Theater gelten als letzter Ort feudalistischer Arbeitsverhältnisse. Stephanie Gräve will das ändern: Die Intendantin des Vorarlberger Landestheaters Bregenz schafft bessere Arbeitsbedingungen.
Julia Nehmiz

Bedrohte Lebensräume: Mit Schönheit aufrütteln

Die «Genesis»-Bilder von Sebastião Salgado ziehen magisch an. Im Museum für Gestaltung Zürich sind 245 Arbeiten des brasilianischen Fotografen zu sehen, die auch vor der Zerstörung der Natur warnen.
Martin Preisser

Familienstück in Konstanz: Sterben und dabei schön cool bleiben

Mit «Die Brüder Löwenherz» bringt das Theater Konstanz ein Lieblingsbuch vieler älterer Kinder auf die Bühne. Doch in der Regie von Sara Ostertag wirkt Astrid Lindgrens ergreifendes Jenseitsmärchen kalt und herzlos.
Bettina Kugler

«Lindenstrasse» wird eingestellt - deutsche Kultserie nach 34 Jahren vor dem Aus

Die Fernsehserie «Lindenstrasse» wird nach 34 Jahren beendet. Die ARD hat sich gegen eine Verlängerung des Produktionsvertrags entschieden. Die letzte Folge soll im März 2020 laufen.

Hans Magnus Enzensberger stiehlt sich nicht aus der Geschichte - und überlebt mit leisem Spott

Der grosse Intellektuelle und Essayist Hans Magnus Enzensberger schildert in 106 Anekdoten seine Kindheit, Jugend und Studienzeit von den 1930er- bis in die 1950er-Jahre: Spielerisch gestaltet, fabelhaft erzählt.
Hansruedi Kugler

«Aschenputtel»-Geschichte aus Indien kommt ins Kino

Von der Kasten- zur Klassengesellschaft: Die Filmemacherin Rohena Gera erzählt in Form einer Liebesgeschichte subtil von institutionalisierter Ungerechtigkeit in Indien.
Regina Grüter

Nach nur einer Ausgabe des Davos Festivals tritt der Intendant zurück

Oliver Schnyder legt die Intendanz des Davos Festivals bereits 2019 nieder – nach nur einer Ausgabe.
Anna Kardos

Lesetipps: Neue Thriller von Fitzeck und Melo

Leser von Fitzeks «Der Insasse» brauchen eine grosse Resistenz gegen Grausamkeit.  Viel subtiler geht die brasilianische Autorin Patrícia Melo vor.
Arno Renggli

Kunstraum mit grosser Wirkung: Kino überfordert kleine Kinder schnell

Grosse Leinwand, dunkler Saal: Oft unterschätzen Eltern die Wirkung eines Kinofilms auf Kinder im Vorschulalter. In St. Gallen und Wattwil startet die «Kleine Laterne» ein mehrteiliges Vermittlungsprogramm.
Bettina Kugler
Interview

Organist Cameron Carpenter: «Ich bin es leid, der Bad Boy zu sein»

Seit vier Jahren tourt Cameron Carpenter mit seinem High-Tech-Instrument um die Welt. Nun ist er am Piano-Festival in Luzern zu hören. Die Partitur eines Musikstücks ist für ihn so etwas wie ein Computercode.
Katharina Thalmann

Kino: Eine Kampfansage gegen die Unterdrückung der weiblichen Lust

Der Film «#Female Pleasure» der Winterthurer Regisseurin Barbara Miller erzählt, wie der weibliche Körper auf der ganzen Welt systematisch unterdrückt, verschleiert oder gar verstümmelt wird. Und wie fünf Frauen ganz verschieden dagegen ankämpfen.
Katja Fischer De Santi/Interview: Geri Krebs
Interview

Swiss Music Awards 2019 in Luzern – nach elf Jahren in Zürich

Der wichtigste Schweizer Musikpreis wird künftig in Luzern verliehen: Die Swiss Music Awards wechseln nach elf Jahren von Zürich in die Zentralschweiz.
Michael Graber

Von Männern und Narren: Das neue Programm auf der Bregenzer Seebühne 2019

Was wird am Bodenseeufer in Bregenz nächsten Sommer gespielt? Die Intendantin Elisabeth Sobotka lüftete am Mittwoch das Geheimnis: Bei der 74. Ausgabe der Festspiele stehen vom 17. Juli bis 18. August 2019 insgesamt mehr als 80 Veranstaltungen auf dem Programm. Höhepunkte: «Rigoletto» von Giuseppe Verdi und «Don Quichotte» von Jules Massenet.
Rolf App

Roman: Gegen die Fantasie ist selbst Tito machtlos

Geschichten erfinden, das bleibt dem Kind als einziges von seiner Mutter, die eines Tages von der ­Staatsmacht abgeholt wird. Der Zürcher Karl Rühmann schreibt in seinem Buch über seine jugoslawische Kindheit.
Charles Linsmayer

Von Kunstdieben und Grabräubern in der Hauptpost St.Gallen

Rätsel um verschwundene Mappe mit Lithografien: Zum Auftakt einer neuen Veranstaltungsreihe standen die Gefahren für das bewegliche Kulturgut im Zentrum.
Laura Widmer

Stan Lee erfand Superhelden mit Schwächen

Stan Lee hat Dutzende fiktive menschliche Comicfiguren erschaffen: aussen stark, innen schwach. Der Autor wurde selber zu einer Legende und ist dennoch bis heute umstritten. Jetzt starb er im Alter von 95 Jahren.
Philipp Bürkler

Harry Potter-Fortsetzung: Tiefer in die dunkelsten Geheimnisse

J.K. Rowling vergrössert mit «The Crimes of Grindelwald» ihre Zauberwelt. Zauberhaft ist der Film leider nicht.
Lory Roebuck

Hörbar Klassik: Barockmusik für Liebhaber

Eine Neuaufnahme stellt Suiten für die Gambe vor und die Camerata Köln hat handschriftlich überlieferte Quadri auf Barockinstrumenten eingespielt.
HansJürgen Becker

Buchpreisgewinner Peter Stamm: «Bei Büchern sind Ranglisten sinnlos»

Peter Stamms jüngster Roman «Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt» wurde mit dem elften Schweizer Buchpreis ­ausgezeichnet. Im Interview erklärt der Thurgauer, warum der Preis seine Leserschaft verändert.
Interview: Alexandra Looser

Leichtfüssige barocke Koloraturenlust beim Konzert von Daniel Johannsen

Mit Daniel Johannsen war am Wochenende einer der gefragtesten Bachtenöre in der St.Galler Schutzengelkapelle zu hören. Das Programm ging in die Zeit vor Bach zurück.

Auf einen Kaffee mit ... Räuber Hotzenplotz

Der Wegelagerer aus Otfried Preusslers Büchern kommt nächsten Samstag wieder auf die Bühne des Theaters St. Gallen. Wir haben den Serientäter zum Gespräch eingeladen - auf einen Kaffee.
Hansruedi Kugler

Das neue Buch von Daniel Glattauer schafft es auf die Bühne

Der Österreicher Daniel Glattauer hat erneut eine Komödie verfasst, deren Bühnentauglichkeit bereits bewiesen wurde. Doch das neue Buch hat auch Schwächen.

Die Heimatlosen sagen es durch die Blume: Migration in der Kunsthalle Wil

Die Kunsthalle Wil hat sich dem Thema Flüchtlinge und Migration angenommen und die Basler Künstlerin Eva Borner eingeladen. Die vier Arbeiten der Ausstellung «Wirklichkeiten» überzeugen als subtiler, poetischer Aufruf: Nicht wegschauen!
Martin Preisser

Lesetipps: Klassiker neu interpretiert

Äsops Fabeln, neu illustriert und die Bibel in einer zeitlosen Neuerscheinung.
Bettina Kugler

Theater Hora in St.Gallen: «Szene fertig – jetzt Häuser kaputt»

Fünf Tage Kulturzyklus an der Fachhochschule St. Gallen: Kunst von Menschen mit Beeinträchtigung war das Thema. Das Zürcher Theater Hora trat mit einer neuen Eigenproduktion auf – eine Collage mit Szenen aus Katastrophenfilmen.
Hansruedi Kugler

Familienkonzert lässt Kinder kalt

Die Zürcher Uraufführung von David Philip Heftis «Die Schneekönigin» lässt Kinder aussen vor. Erwachsene lassen sich verführen vom poetischen Klang, wenn Andersens Märchen musikalisch leuchtet.
Anna Kardos

Gewinner Schweizer Buchpreis: «Es gibt kein bestes Buch»

Peter Stamm gewinnt für seinen Roman «Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt» den Schweizer Buchpreis 2018. Eine würdige Wahl – und ein würdiger Gewinner.
Anne-Sophie Scholl

Poetry Slam: Das sind die Besten

An den deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften in Zürich haben sich die besten 200 Slam-Poeten gemessen. Dabei zeigt sich: die Szene hat sich massiv professionalisiert.
Julia Stephan

Jugendtheater fragt: Wie viele Leben hat ein Mensch?

«Erschiess die Apfelsine» nach dem Jugendroman von Mikael Niemi beeindruckt in der Konstanzer Spiegelhalle. Die Inszenierung zeigt, wie die jugendlichen Helden durch die Kraft der Lyrik und der Literatur Widerstände überwinden.
Brigitte Elsner-Heller

Thurgauer Autor Peter Stamm mit dem 11. Schweizer Buchpreis ausgezeichnet

«Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt» - mit diesem Roman gewinnt der international erfolgreiche Autor Peter Stamm den Schweizer Buchpreis 2018. Der Preis wurde am Sonntag im Rahmen des Literaturfestivals BuchBasel verliehen.

«Seine Seele nicht dem Teufel verkaufen»

Im Seminar von Magnus Resch an der Universität St. Gallen erzählen ein Galerist, ein Auktionator, ein Sammler und die Geschäftsführerin der Engadin Art Talks von ihrem täglichen Spagat zwischen Kunst und Kommerz.
Christina Genova

Ein kleines Netzwerk bestimmt, was gute Kunst ist

Laut einer neuen Studie sind erfolgreiche Künstler nicht kreativer, sondern einfach besser vernetzt.
Christina Genova

150. Todestag: Rossini und die Maschinenwelt

Vor 150 Jahren ist er gestorben, doch in seinen komischen Opern lebt Gioachino Rossini fort. Mehr noch: Er erlebt gerade eine Renaissance. Aus durchaus nachvollziehbaren Gründen.
Rolf App

Düsseldorfer Jean-Claude Kindler bester deutschsprachiger Slam-Poet

Der Düsseldorfer Jean-Philippe Kindler ist Meister im Poetry Slam. Er gewann in der Nacht auf Sonntag in Zürich das Finale der 22. Deutschsprachigen Meisterschaften. Der 22-Jährige überzeugte das Publikum mit politischen Texten zur Me-Too-Debatte und zum Mindestlohn.

Schicksen sind in Zürich-Wiedikon kein Thema

Die Komödie über den jungen Juden Motti Wolkenbruch bricht an den Schweizer Kinokassen alle Rekorde. Ultraorthodoxe Juden aus Zürich finden den Film weniger witzig, wie ein Besuch zeigt.
Pascal Ritter

«Mein Film macht sich nicht über Juden lustig»

Publikum und Medien zeigen sich begeistert von Michael Steiners «Wolkenbruch». Dass orthodoxe Juden den Film kritisieren, erstaunt den Regisseur jedoch nicht.
Lory Roebuck

Ein Illustrator macht Kunst gegen grauen Beton

St.Gallen tut sich schwer mit urbaner Kunst. Geeignete Flächen wären zwar vorhanden, oft stehen aber behördliche Auflagen im Weg. Der St. Galler Illustrator Dominik Rüegg sieht jedoch Potenzial.
Philipp Bürkler

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.