Zuckerberg entschuldigt sich

Nachrichten

Drucken
Teilen

USA Facebook-Chef Mark Zuckerberg will im US-Kongress um Entschuldigung für die Datenaffäre rund um sein Unternehmen bitten. Das weltgrösste soziale Netzwerk habe nicht genug getan, um Schaden abzuwenden. Dies sei ein grosser Fehler gewesen, schrieb Zuckerberg gestern in einer schrift­lichen Aussage an den ständigen Ausschuss des ­Repräsentantenhauses. (sda)

Zusammenarbeit mit USA auf Prüfstand

Mexiko Angesichts des eskalierenden Konflikts um Grenzschutz und Migration stellt Mexiko die gesamte Zusammenarbeit mit den USA auf den Prüfstand. Präsident Enrique Peña Nieto wies alle Ministerien an, ihre bestehenden Kooperationsprogramme mit den USA zu überprüfen. (sda)

Tödlicher illegal hergestellter Alkohol

Indonesien In Indonesien sind mehr als 60 Menschen nach dem Konsum von illegal hergestelltem Alkohol gestorben. Dutzende weitere Opfer mussten ins Spital, wie die Behörden gestern mitteilten. Bei Razzien in mehreren Städten nahm die Polizei zahlreiche Verkäufer der selbsthergestellten Alkoholika fest. Indonesien ist das Land mit der weltweit grössten muslimischen Bevölkerung. Viele Indonesier praktizieren aber moderate Form der Religion. In grossen Städten wird Alkohol verkauft. (sda)