Zahlt Trump keine Steuern?

Wahlkampf US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump hat möglicherweise 18 Jahre lang keine Steuern gezahlt. Das schreibt die «New York Times» unter Berufung auf ihr vorliegende Dokumente. Trump habe 1995 einen Verlust von 916 Millionen Dollar geltend gemacht.

Merken
Drucken
Teilen

Wahlkampf US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump hat möglicherweise 18 Jahre lang keine Steuern gezahlt. Das schreibt die «New York Times» unter Berufung auf ihr vorliegende Dokumente. Trump habe 1995 einen Verlust von 916 Millionen Dollar geltend gemacht. Steuerexperten sind gemäss Zeitungsbericht zum Schluss gekommen, dass dies Trump ermöglichte, bis zu 18 Jahre lang keine Steuern zahlen zu müssen. Die Zeitung war nach eigenen Angaben über eine anonyme Quelle an die Steuererklärung des Milliardärs gekommen. Demnach sind die Verluste von 1995 vor allem auf Trumps finanzielles Fiasko mit Casinos in der Ostküstenstadt Atlantic City und weiteren Debakeln im Hotel- und Fluggeschäft zurückzuführen.

Trumps Wahlkampfteam reagierte prompt. Es erklärte, die Zeitung sei unrechtmässig an das Steuerpapier gekommen und arbeite als verlängerter Arm des Wahlkampfteams von Konkurrentin Hillary Clinton. Trump habe Hunderte Millionen Dollar an Grundsteuern, Umsatzsteuern, Immobiliensteuern sowie verschiedener anderer Steuern gezahlt und auch an gemeinnützige Einrichtungen gespendet.

Der Zeitungsbericht ist insofern brisant, da sich Trump bislang weigert, seine Steuererklärung zu veröffentlichen. (sda)