Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wieder Sanktionen gegen Nordkorea

EU Im Konflikt um Nordkoreas Atom- und Raketenprogramm hat die EU weitere Sanktionen gegen das Land beschlossen. Die EU-Aussenminister billigten gestern in Luxemburg einen Ausfuhrstopp für Rohöl und verar­beitete Ölprodukte sowie ein vollständiges Verbot für Investitionen. Von dem Investitionsverbot sind damit neu alle Wirtschaftsbereiche betroffen. Bisher waren Investitionen lediglich in Industriebereiche untersagt, die mit atomarer und konven­tioneller Rüstung in Verbindung stehen, sowie in Betriebe der Rohstoffgewinnung und -aufbereitung, Chemieindustrie, Hüttenwesen, Metallbearbeitung sowie Luft- und Raumfahrt.

Die EU setzte gestern zudem drei weitere Personen und sechs Einrichtungen auf ihre Liste mit Einreise- und Vermögenssperren. Auf ihr finden sich nun insgesamt 41 Personen und zehn Einrichtungen. Darüber hinaus beschränkte die Union Überweisungen nach Nordkorea und entschied, Arbeitserlaubnisse für nordkoreanische Staatsangehörige in den Mitgliedstaaten nicht mehr zu verlängern. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.