US-Angriff auf Al Qaida in Somalia

Spezialkräfte der US-Armee töten den gesuchten Terroristen Saleh Ali Saleh Nabhan. Er soll 1998 und 2002 Al-Qaida-Anschläge in Kenia und Tansania organisiert haben.

Frank Räther
Drucken
Teilen

Johannesburg. Es war eine Szene wie aus einem Hollywood-film: Sechs tief fliegende Helikopter schiessen auf zwei vor ihnen fahrende Autos. Ziel des Angriffs in der Nähe von Barawe im Süden Somalias war Saleh Ali Saleh Nabhan, führendes Mitglied der Al Qaida in Ostafrika. Einer der Helikopter landet, Soldaten zerren die Leiche aus dem Auto und fliegen mit ihr davon. Eine offizielle Bestätigung Washingtons gibt es bisher nicht.

Aber Reuters zitiert einen «US-Offiziellen», der bestätigt, dass Special Forces von einem Kriegsschiff aus diesen Angriff geflogen haben.

Seit langem gesucht

Nabhan stand seit langem auf der US-Liste gesuchter Terroristen. Der geborene Kenianer soll 1998 und 2002 an verschiedenen Anschlägen der Al Qaida in Kenia und Tansania massgeblich beteiligt gewesen sein.

Bei den Bombenattentaten auf die USA-Botschaften in Nairobi und Dar es Salam waren 224 Menschen getötet und über 5000 verletzt worden. Vier Jahre später soll Nabhan den Anschlag auf ein von israelischen Touristen besuchtes Hotel nahe der kenianischen Hafenstadt Mombasa durchgeführt haben: Dabei kamen 15 Menschen ums Leben. Der anschliessende Versuch, ein israelisches Passagierflugzeug beim Start in Mombasa abzuschiessen, schlug fehl.

Nabhan galt als enger Mitarbeiter von Fazul Abdullah Mohammed, dem Kopf der Al Qaida in Ostafrika. Auch Fazul wird von den USA in Somalia gejagt. Bisher allerdings ohne Erfolg. Washington hatte schon vor drei Jahren Sondereinheiten zusammen mit äthiopischen Soldaten nach Somalia geschickt.

Islamisten gegen Islamisten

Somalia gilt als Basis der Al Qaida, die mit den islamistischen Rebellen von Hizbul Islam und Al Shabaab zusammenarbeitet.

Diese Milizen kontrollieren im Kampf gegen die ebenfalls islamistische, aber von den USA unterstützte Regierung Somalias den grössten Teil des Landes und der Hauptstadt Mogadiscio.

Aktuelle Nachrichten