Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Trump und Putin einigen sich

Syrien US-Präsident Donald Trump und Russlands Staatschef Wladimir Putin haben sich für eine politische Lösung des Syrien-Krieges ausgesprochen. «Die Präsidenten sind sich einig, dass es für den Konflikt in Syrien keine militärische Lösung gibt», hiess es am Wochenende in einer gemeinsamen Erklärung, in der sich beide «entschlossen zum Sieg über den IS» zeigten. Unterdessen eroberte die IS-Terror­miliz laut Aktivisten die syrische Stadt Albu Kamal zurück.

Putin und Trump hatten am Rande des Gipfeltreffens der Wirtschaftsgemeinschaft Apec im vietnamesischen Da Nang informell miteinander gesprochen. Sie wurden dreimal miteinander gesehen, ein offizielles Treffen gab es aber nicht. Laut hochrangigen Beamten des US-Aussenministeriums war die gemeinsame Erklärung das Ergebnis monatelanger «ernster Debatten» und wurde am Rande des Gipfels von Diplomaten fertiggestellt. Demnach soll die Stellungnahme auch verdeutlichen, dass es keine Wiederaufbauhilfen für Syrien geben wird, solange keine politische Lösung in Aussicht ist. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.