Tempelberg ist wieder offen

Drucken
Teilen

Jerusalem Nach dem tödlichen Attentat am Tempelberg in Jerusalem können wieder Touristen die sowohl für Juden als auch Muslime heilige Stätte besuchen. Die israelische Polizei hatte das Areal in der Altstadt von Jerusalem am Sonntag zunächst für muslimische Gläubige geöffnet.

Allerdings müssen Muslime nun durch Sicherheitsschleusen mit Metalldetektoren gehen. Diese Regelung galt bereits für Touristen. Muslimische Geistliche protestierten gestern allerdings gegen die schärferen Sicherheitsvorkehrungen beim Zugang auf den Tempelberg (Al-Haram al-Scharif). Für Nichtmuslime und Touristen ändere sich nichts beim Besuch, sagte eine Polizeisprecherin gestern.

Bei dem Anschlag waren am Freitag zwei israelische Polizisten und drei israelisch-arabische ­Angreifer getötet worden. Als Reaktion hatte Israel das Areal geschlossen und damit auch die für Muslime wichtigen Freitagsgebete im Felsendom und der Al-Aksa-Moschee unterbunden. Es kam zu Zusammenstössen zwischen Polizei und Muslimen. (sda)