Streit um Einsatz von Chemiewaffen

Merken
Drucken
Teilen

Syrien Die westlichen Staaten sind mit Syrien und seinem russischen Verbündeten aneinandergeraten. Russland verhindere Ermittlungen, kritisierte die EU an der Vertragsstaatenkonferenz der Organisation für ein Verbot der Chemiewaffen (OPCW) gestern in Den Haag. Auch die USA machten der syrischen Regierung schwere Vorhaltungen.

«Der Einsatz von Chemiewaffen durch das Regime von Assad ist der schlimmste Verstoss gegen die Chemiewaffenkonvention in 20 Jahren», sagte die US-Vertreterin Andrea Hall und forderte weitere Ermittlungen gegen das Land. Syrien wies die Vorwürfe entschieden zurück. Die gesamten Bestände an Chemiewaffen sowie alle Produktionsanlagen seien vernichtet worden, sagte der stellvertretende Aussenminister Faisal al-Miqdad. (sda)