Flüchtlinge

«Sea Watch 4» übernimmt rund 150 Migranten von «Louise Michel»

Nach der italienischen Küstenwache hat nun auch das Rettungsschiff «Sea Watch 4» Migranten von der «Louise Michel» im Mittelmeer aufgenommen.

Drucken
Teilen
Migranten stehen an Bord des Rettungsschiffes «Louise Michel». Foto: Santi Palacios/AP/dpa

Migranten stehen an Bord des Rettungsschiffes «Louise Michel». Foto: Santi Palacios/AP/dpa

Keystone/AP/Santi Palacios

Wie Sea Watch am Samstagabend twitterte, seien rund 150 Menschen auf das Schiff der Organisation gewechselt. Auf der «Sea Watch 4» seien nun rund 350 Personen, «die so schnell wie möglich in einem sicheren Hafen an Land gelassen werden müssen», schrieb die Organisation.

Die Besatzung der unter deutscher Flagge fahrenden «Louise Michel» hatte am Freitagabend um Hilfe gebeten. Das Schiff befand sich am Samstag südöstlich von Lampedusa. Eine zehnköpfige Crew kümmerte sich den Angaben zufolge zeitweise um 219 Menschen an Bord des Schiffes, die bei Rettungsaktionen aufgenommen wurden. Das Schiff konnte sich nach eigenen Angaben nicht mehr sicher fortbewegen. Die italienische Küstenwache nahm am Samstag nach eigenen Angaben 49 Menschen auf, darunter 13 Kinder.

Die «Louise Michel» wird vom Streetart-Künstler Banksy unterstützt.