Schwerstes Erdbeben seit Jahrzehnten: Zahl der Toten und Verletzten steigt ++ Nati-Star Xhaka betet für die Betroffenen

Bei einem schweren Erdbeben in Albanien sind am Dienstag mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. Bei dem Beben der Stärke 6,4 wurden laut Gesundheitsministerin Ogerta Manasterliu mindestens 150 weitere Menschen verletzt, die meisten von ihnen aber nur leicht.

Drucken
Teilen
Rettungskräfte in der Ortschaft Thumane. (Bilder: Keystone/Visar Kryeziu)
14 Bilder
Rettungskräfte in der Ortschaft Thumane.
Zahlreiche Häuser wurden in der Gegen stark beschädigt.
(Bild: EPA/Malton Dibra)
(Bild: EPA/Malton Dibra)
(Bild: EPA/VALDRIN XHEMAJ)
Rettungskräfte in der Ortschaft Thumane.
Rettungskräfte bergen etliche Verletzte. (Bild: AP Photo/Hektor Pustina)
Eine Frau hat erfahren, dass ihre Angehörigen in Trümmern eingeschlossen sind. (Bild: EPA/MALTON DIBRA)
Auch das Militär ist vor Ort, um zu helfen. (Bild: EPA/MALTON DIBRA)
Die meisten Personen sind in Panik aus ihren Häusern ins Freie geflohen. (Bild: EPA/MALTON DIBRA)
Die Bilder vom Morgen danach zeigen das Ausmass der Zerstörung. (Bild: AP Photo/Hektor Pustina)
Viele der Gebäude sind in sich zusammengebrochen. (Bild: AP Photo/Hektor Pustina)
(Bild: AP Photo)

Rettungskräfte in der Ortschaft Thumane. (Bilder: Keystone/Visar Kryeziu)