Russland bietet sich als Vermittler an

Drucken
Teilen

In der Katar-Krise hat sich Russland als Vermittler angeboten. Moskau habe die Eskalation des Konflikts mit Sorge verfolgt, sagte der russische Aussenminister Sergej Lawrow am Samstag bei einem Treffen mit seinem katarischen Kollegen Scheich Mohammed al-Thani. «Wir sind für die Beilegung aller Meinungsverschiedenheiten im Dialog», so Lawrow. Al Thani bezeichnete die Blockade als «illegal».

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan forderte Saudi-Arabien auf, seiner Führungsrolle in der Region gerecht zu werden und die Krise beizulegen, sagte er am Freitag in Istanbul. Zugleich sicherte er Doha weitere Hilfe zu. Ankara werde Katar mit Lebensmitteln und Medikamenten versorgen. (sda)

Aktuelle Nachrichten