Ruhanis Bruder festgenommen

Drucken
Teilen

Iran Der Bruder von Irans Staatschef Hassan Ruhani ist festgenommen worden. Hussein Ferejduni würden Finanzdelikte zur Last gelegt, sagte der stellvertretende Leiter der Justizbehörden, Gholamhossein Mohseni Edscheie, bei einer vom Staatsfernsehen übertragenen Pressekonferenz. Nach mehreren Befragungen des Präsidentenbruders sei eine Kaution festgelegt worden, die Ferejduni nicht bezahlt habe. Falls Ferejduni die Kaution hinterlege, werde er freigelassen, sagte Edscheie gestern weiter.

Gleichwohl werde die «Affäre ihren Lauf nehmen», sagte er. Gegen Ferejduni hatten vor allem konservative Kreise wiederholt Korruptionsvorwürfe erhoben.

Ferejduni ist der Sonderberater seines Bruders, der sich im Mai mit deutlichem Vorsprung vor seinem konservativen Kontrahenten bei der Präsidentschaftswahl in der Islamischen Republik durchgesetzt hatte. Sein Wahlsieg wurde als Unterstützung der iranischen Bevölkerung für seine vergleichsweise moderaten Positionen gewertet. (sda)