Reisehinweise angepasst

Drucken
Teilen

Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) reagiert auf die Machtübernahme des Militärs in Simbabwe. In den gestern Vormittag geänderten Reisehinweisen für das ostafrikanische Land heisst es, die Armee und andere Sicherheitskräfte hätten ihre Aktivitäten in Harare erhöht. Die Entwicklung der Lage sei ungewiss. Bis zur Klärung der Situation empfiehlt das Aussendepartement allen Personen, die sich in der Landeshauptstadt Harare aufhalten, an einem sicheren Ort zu bleiben. Leuten, die sich ausserhalb der Hauptstadt aufhalten, rät das EDA zum Verzicht auf touristische und andere nicht dringende Reisen. (bpp)