Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Protestkandidatin in Rom gewählt

ROM. In mehr als hundert italienischen Städten hat gestern die zweite Runde der Kommunalwahlen stattgefunden, wobei vor allem das Ergebnis in Rom für Hochspannung sorgte.

ROM. In mehr als hundert italienischen Städten hat gestern die zweite Runde der Kommunalwahlen stattgefunden, wobei vor allem das Ergebnis in Rom für Hochspannung sorgte. Die Kandidatin der Protestpartei Fünf Sterne, Virginia Raggi, ist Prognosen zufolge zur ersten Bürgermeisterin Roms gewählt worden. Laut Nachwahlbefragungen kam Raggi bei der Stichwahl auf mehr als 60 Prozent der Stimmen. Die 37jährige Juristin Raggi hatte schon die erste Runde mit gut 35 Prozent der Stimmen klar gewonnen. (dpa)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.