Pjöngjang nimmt Einladung an

Drucken
Teilen

Koreakrise Im Korea-Konflikt gibt es neue Hoffnung auf Entspannung: Erstmals seit gut zwei Jahren wollen sich Regierungsvertreter beider Seiten kommende Woche zu Gesprächen treffen. Die Regierung in Pjöngjang habe die Einladung zu einem Treffen am kommenden Dienstag im Grenzort Panmunjom akzeptiert, teilte das südkoreanische Wiedervereinigungsministerium gestern mit.

Dabei soll es um eine mög­liche Teilnahme Nordkoreas an den Olympischen Winterspielen im Februar im südkoreanischen Pyeongchang gehen, aber auch um andere Themen zur Verbesserung der Beziehungen zwischen den seit Jahrzehnten verfeindeten Nachbarn. Bereits am Mittwoch war ein seit knapp zwei Jahren abgeschalteter Kommunikations­kanal zwischen den beiden Ländern freigeschaltet worden. (sda)

Aktuelle Nachrichten