Perus Regierung wegen Korruption zurückgetreten

Präsident Alan García hat Premier Jorge del Castillo wegen Korruptionsvorwürfen entlassen und den linksgerichteten Politiker Yehude Simon zu dessen Nachfolger ernannt. Wegen Korruptionsvorwürfen war die Regierung geschlossen zurückgetreten. (ap)

Drucken
Teilen

Präsident Alan García hat Premier Jorge del Castillo wegen Korruptionsvorwürfen entlassen und den linksgerichteten Politiker Yehude Simon zu dessen Nachfolger ernannt. Wegen Korruptionsvorwürfen war die Regierung geschlossen zurückgetreten. (ap)

Über 100 Aufständische in Afghanistan getötet

In Gefechten sind laut amtlichen Angaben über 100 Aufständische getötet worden. 62 mutmassliche Taliban seien gestern in Kämpfen mit afghanischen Soldaten getötet worden, erklärte der Sprecher des Gouverneurs von Helmand. Dabei hätten Nato-Truppen Luftangriffe geflogen. (ap)

Angespannte Lage im israelischen Akko hält an

Die Spannungen zwischen Juden und Arabern in der nordisraelischen Stadt Akko drohen zu eskalieren. Am Samstag wurden zwei Häuser von Arabern in Brand gesetzt. Zu Schaden kam niemand. In der Nacht auf gestern bewarfen sich beide Seiten erneut mit Steinen, bis die Polizei einschritt. (ap)

Aktuelle Nachrichten