Parteien stürzen Premier

Merken
Drucken
Teilen

Rumänien Erstmals in der Geschichte Rumäniens stürzt eine Regierungskoalition in einer offenen Abstimmung ihren eigenen Ministerpräsidenten. Sorin Grindeanu muss nach nur sechs Monaten gehen, weil er seinem vorbestraften Parteichef nicht mehr gefolgt ist. An der Abstimmung nahmen gestern nur die regierenden Sozialdemoraten (PSD) und ihr Juniorpartner, die Allianz der Liberalen und Demokraten (ALDE), teil. Ihr Misstrauensantrag gegen Grindeanu (PSD) erhielt 241 Ja-Stimmen und 10 Nein-Stimmen. 213 Parlamentsmitglieder stimmten nicht ab. (sda)