OSZE schliesst Büro in Armenien

Drucken
Teilen

Widerstand Wegen des Widerstandes aus Aserbaidschan hat die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) ihr Büro in der Südkaukasus-Republik Armenien aufgegeben. Hintergrund ist der Widerstand aus dem Nachbarland Aserbaidschan. Beide Länder tragen seit rund 25 Jahren einen Konflikt aus. Trotz monatelanger Bemühungen hätten sich die Mitgliedsstaaten nicht auf die Verlängerung des Mandats einigen können, teilte die OSZE gestern in Wien mit. Grund ist nach Angaben der Agentur Interfax der Protest aus Aserbaidschan. (sda)

Aktuelle Nachrichten