Osteuropa beklagt schlechte Produkte

Drucken
Teilen

EU Den Osteuropäern reicht es: Westliche Konzerne liefern Produkte minderer Qualität nach Osteuropa. Nach einem Besuch des slowakischen Ministerpräsidenten Robert Fico in Brüssel hat die EU-Kommission versprochen, sich des als «Nutella-Konflikt» bekannten Problems anzunehmen. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker nannte die unterschiedlichen Produktstandards inakzeptabel: «Alle EU-Bürger haben die gleichen Rechte.» Fico gab sich erleichtert darüber, dass die Brüsseler Behörde das Anliegen ernst nehme und «nicht als lächerlich» abtue.

Der Slowake betonte, er sei mit diesem Anliegen auch im Auftrag der anderen drei Mitgliedstaaten der sogenannten Vise­grád-Gruppe, Polen, Ungarn und Tschechien, nach Brüssel gereist. (sda)