Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Video

Mit gestohlenem Krankenwagen mehrere Menschen in Oslo angefahren

Mehrere Menschen sind am Dienstag von einem gestohlenen Krankenwagen in der norwegischen Hauptstadt Oslo verletzt worden. Der bewaffnete Täter wurde festgenommen.
Die Polizei in Oslo konnte den Bewaffneten im rasenden Krankenwagen stoppen und verhaften. (Bild: Keystone)

Die Polizei in Oslo konnte den Bewaffneten im rasenden Krankenwagen stoppen und verhaften. (Bild: Keystone)

(zim) In der norwegischen Hauptstadt Oslo hat am Dienstag, kurz nach 12.30 Uhr, ein bewaffneter Mann laut übereinstimmenden Medienberichten einen Krankenwagen gestohlen. Dies bestätigte die Polizei in Oslo auf Twitter:

«Wir haben die Kontrolle über einen Krankenwagen, der von einem bewaffneten Mann gestohlen wurde. Schüsse wurden abgefeuert, um den Täter aufzuhalten, er ist nicht schwer verletzt. Update kommt.»

Die Tat ereignete sich demnach im Wohnviertel Torshov, rund drei Kilometer vom Zentrum entfernt. Berichten des norwegischen öffentlich-rechtlichen Senders NRK zufolge sollen mehrere Menschen angefahren worden sein. Die Polizei berichtete später, dass eine Frau mit Kinderwagen und ein älteres Ehepaar angefahren wurden beziehungsweise zur Seite springen mussten. Frau und Kind wurden in ein Krankenhaus gefahren.

Polizei feuerte Schüsse ab um den Mann zu stoppen

Laut dem Sender soll die Polizei die Gegend abgesperrt haben, Hubschrauber seien im Einsatz. Der Schadensumfang ist zurzeit noch unklar. Die Polizei bestätigte, dass sie mittlerweile die Kontrolle über den Krankenwagen habe.

Ein Auto liegt auf dem Dach. (Bild: Keystone)

Ein Auto liegt auf dem Dach. (Bild: Keystone)

Es wurden Schüsse abgefeuert, um den Mann zu stoppen. Ein weiterer Verdächtiger soll sich noch auf der Flucht befinden.

Ein Video, welches dem NRK vorliegt, zeigt die Szene. Laut Medienberichten werde nach einem zweiten Täter gesucht. Der norwegische Rundfunk bezieht sich auf Polizeikreise. Dazu gibt es von der Polizei bislang keine Aussagen, ebenso wenig über die genaue Anzahl von Verletzten oder Festnahmen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.