Obama straft Russen ab

Drucken
Teilen

Sanktionen Als Reaktion auf Hackerangriffe während des Präsidentschaftswahlkampfes werden 35 russische Diplomaten aus den USA weggewiesen. Der scheidende Präsident Barack Obama hat gestern diese und weitere Massnahmen angeordnet. Die Sanktionen richten sich gegen russische Geheimdienste, die die USA für Hackerangriffe auf Computer politischer Organisationen verantwortlich machen. Der Kreml weist die Vorwürfe zurück. Auch der künftige US-Präsident Donald Trump zweifelt an entsprechenden Geheimdienstberichten. Er könnte die Sanktionen rasch wieder aufheben. (dpa)