NIEDERLAGE GEGEN TRUMP: Clinton: "Das schmerzt"

Erstmals nach ihrer Niederlage hat sich Hillary Clinton zu Wort gemeldet. Sie hoffe, dass Donald Trump ein erfolgreicher Präsident für alle Amerikaner sein werde. Amtsinhaber Barack Obama will derweil eine friedliche Übergabe der Macht an Trump - allen Differenzen zum Trotz.

Drucken
Hillary Clinton und ihr Mann Bill nach der verlorenen Schlacht ums Weisse Haus. (Bild: Seth Wenig (AP))

Hillary Clinton und ihr Mann Bill nach der verlorenen Schlacht ums Weisse Haus. (Bild: Seth Wenig (AP))

Natürlich sei das Wahlergebnis nicht das erwünschte, sagte die unterlegene Präsidentschaftskandidatin der US-Demokraten am Mittwoch in New York. "Dies schmerzt, und das wird es für lange Zeit", sagte Clinton. Doch es gehe nicht um sie, sondern um das Land. Amerika sei tiefer gespalten, als sie selbst angenommen habe. "Donald Trump wird unser nächster Präsident sein", sagte sie. Das müsse akzeptiert werden. Eine friedliche Übergabe der Macht werde nicht nur akzeptiert, sondern sogar zelebriert. Sie hoffe, dass Donald Trump ein erfolgreicher Präsident für alle Amerikaner sein werde.

Ein sichtlich bewegter Bill Clinton. (Bild: ANDREW HARNIK (AP))

Ein sichtlich bewegter Bill Clinton. (Bild: ANDREW HARNIK (AP))

Angesichts einer tief geteilten Gesellschaft sei es nun geboten, zusammenzustehen, sagte Clinton. Man müsse gemeinsam klar machen, dass der amerikanische Traum gross genug für jedermann sei. "Unsere Verantwortung als Bürger liegt darin, an einem besseren Amerika mitzuarbeiten", sagte Clinton.

"Hört nie auf, daran zu glauben, dass der Kampf für das, was richtig ist, den Aufwand wert ist", rief Clinton ihrem Wahlkampfteam zu. Sie lobte den Fleiss der Wahlhelfer und bedankte sich bei den Spendern.

Ivanka Trump an der Met-Gala in New York, am 1. Mai 2006. (Bild: Keystone)
32 Bilder
Ivanka Trump an der Met-Gala in New York, am 5. Mai 2008. (Bild: Keystone)
Ivanka Trump am 13. Oktober 2010. (Bild: Keystone)
Ivanka Trump an ihrer Hochzeit am 25. Oktober 2009. (Bild: Keystone)
Ivanka Trump am Veuve Clicquot Polo Classic, am 27. Juni 2010. (Bild: Keystone)
Für einmal mit dunklen Haaren: TV-Sternchen Ivanka Trump an der Vanity Fair Tribeca Film Festival Party am 17. April 2012. (Bild: Keystone)
Ivanka Trump, Tochter des neuen US-Präsidenten Donald Trump, am 19. Juli 2016 während einer Wahlkampfveranstaltung. (Bild: Keystone)
Model Ivanka Trump an der Motorola Party in Los Angeles, am 2. November 2006. (Bild: Keystone)
Ivanka Trump posiert am 11. April 2006 in New York. (Bild: Keystone)
Ivanka Trump an den Golden Globe Awards am 15. Januar 2007. (Bild: Keystone)
Am 25. Oktober 2009 hat Ivanka Trump Jared Kushner geheiratet. (Bild: Keystone)
Ivanka Trump am 21. April 2009. (Bild: Keystone)
An der Met-Gala am 6. Mai 2013. (Bild: Keystone)
Ivanka Trump hat ihren Vater Donald während des Wahlkampfs unterstützt. (Bild: Keystone)
Ivanka Trump im Januar an einer Wahlveranstaltung in Iowa. (Bild: Keystone)
Donald Trump mit Tochter Ivanka an einer Wahlkampfveranstaltung. (Bild: Keystone)
Donald Trumps Sohn Donald Trump Jr. (2. von links) mit seinen Geschwistern Ivanka (Mitte), Eric (2. von rechts) und Tiffany (rechts) am Parteitag der Republikaner. (Bild: Keystone)
Model Ivanka Trump läuft in Lederhosen und Bustier für Vivienne Westwood über den Catwalk (Februar 1999). (Bild: Keystone)
Ivanka Trump (links) und Tiffany Trump nach der zweiten Fernsehdebatte. (Bild: Keystone)
Ivanka Trump mit Bruder Donald im Juli 2016. (Bild: Keystone)
Im Juli 2016 in Cleveland. (Bild: Keystone)
Ivanka Trump, Tochter von Donald Trump, spricht am Parteitag der Republikaner. (Bild: Keystone)
Ivanka Trump war beim Wahlkampf ihres Vaters an vorderster Front dabei. (Bild: Keystone)
Donald Trump mit Tochter Ivanka. (Bild: Keystone)
Donald Trump und Tochter Ivanka an einer Wahlkampfveranstaltung. (Bild: Keystone)
Ivanka und Donald Trump im September 2016. (Bild: Keystone)
Wahlkampf in Aston: Ivanka ist an der Seite von Papa Donald. (Bild: Keystone)
Ivanka Trump hält eine Rede für ihren Vater. (Bild: Keystone)
Melania Trump (links), Ehefrau von Donald, und Ivanka Trump sitzen in der ersten Reihe. (Bild: Keystone)
Ivanka und Donald Trump in Aston. (Bild: Keystone)
Ivanka Trump im September 2016. (Bild: Keystone)
Nach einem Gespräch mit Businessfrauen posiert Ivanka Trump mit Arbeitern für die Fotografen. (Bild: Keystone)

Ivanka Trump an der Met-Gala in New York, am 1. Mai 2006. (Bild: Keystone)



"Wir haben die Glasdecke nicht zertrümmern können", sagte sie mit Blick auf ihr Ziel, erste Präsidentin der USA zu werden. "Aber irgendwann wird es jemand tun, hoffentlich früher als später."

"Lasst den Mut nicht sinken, es gibt noch so viel zu tun", sagte Clinton in ihrer sehr emotionalen Rede. Sie wurde von ihren Anhängern mit tosendem Beifall verabschiedet. Gatte und Ex-Präsident Bill Clinton hatte Mühe, seine Tränen zurückzuhalten.

"Die Präsidentschaft ist grösser als wir"
US-Präsident Barack Obama will sich mit aller Kraft für eine friedliche Übergabe der Macht an seinen Nachfolger Donald Trump einsetzen. "Es ist kein Geheimnis, dass Trump und ich einige signifikante Differenzen haben", sagte Obama am Mittwoch im Rosengarten des Weisen Hauses. "Aber denken wir acht Jahre zurück − auch George W. Bush und ich hatten einige solcher signifikanten Differenzen", und trotzdem sei ein guter Übergang gelungen. Daran wolle er sich ein Beispiel nehmen.

US elections party in Brussels (Bild: Keystone)
97 Bilder
USA ELECTION DAY (Bild: Keystone)
Indian Hindu sena to support US Republican presidential candidate Donald Trump (Bild: Keystone)
Donald Trump elected US President (Bild: Keystone)
Donald Trump elected US President (Bild: Keystone)
Donald Trump elected US President (Bild: Keystone)
2016 Election Trump (Bild: Keystone)
US Presidential Election.. (Bild: Keystone)
WAHLTAG, PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, (Bild: Keystone)
WAHLTAG, PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, (Bild: Keystone)
US election party in Netherlands (Bild: Keystone)
US elections party in Brussels (Bild: Keystone)
US election party in Switzerland (Bild: Keystone)
WAHLTAG, PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, (Bild: Keystone)
Election night 2016 in US embassy in London (Bild: Keystone)
Philippines 2016 US Election (Bild: Keystone)
Election night 2016 in US embassy in London (Bild: Keystone)
Melbourne kissing mural of Republican Donald Trump and Democrat Hillary Clinton (Bild: Keystone)
WAHLTAG, PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, (Bild: Keystone)
WAHLTAG, PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, (Bild: Keystone)
US election night in Sydney (Bild: Keystone)
WAHLTAG, PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, (Bild: Keystone)
US election night in Canberra (Bild: Keystone)
US Presidential Election (Bild: Keystone)
US Presidential Election (Bild: Keystone)
WAHLTAG, PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, DEMOKRATEN, (Bild: Keystone)
2016 Election Pennsylvania Voting (Bild: Keystone)
WAHLTAG, WAHLPARTY, WAHLEN, PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN USA, VEREINIGTE STAATEN VON AMERIKA, (Bild: Keystone)
WAHLTAG, PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, (Bild: Keystone)
2016 Election Trump (Bild: Keystone)
Election 2016 (Bild: Keystone)
WAHLTAG, PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, (Bild: Keystone)
US election night in Canberra (Bild: Keystone)
WAHLTAG, PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, (Bild: Keystone)
Hillary Clinton umarmt Ehemann Bill, Tochter Chelsea klatscht in die Hände. (Bild: Keystone)
Der republikanische Kandidat Donald Trump küsst seine Frau Melania. (Bild: Keystone)
Lady Gaga an einer Veranstaltung von Hillary Clinton. (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, DEMOKRATEN, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
US Presidential Election 2016 (Bild: Keystone)
US Presidential Election 2016 (Bild: Keystone)
WAHLTAG, PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, (Bild: Keystone)
ELECTION CALIFORNIA VOTING (Bild: Keystone)
First Lady Michelle Obama, Noch-Präsident Barack Obama, Kandidatin Hillary Clinton mit Tochter Chelsea und Ehemann Bill (von links). (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, DEMOKRATEN, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, REPUBLIKANER, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
Sängerin Madonna performt für Hillary Clinton. (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, DEMOKRATEN, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, DEMOKRATEN, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
Präsident Barack Obama unterstützt Hillary Clinton. (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, DEMOKRATEN, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
ELECTIONS NEVADA (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, DEMOKRATEN, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
Clinton, Trump cardboards in Berlin (Bild: Keystone)
Beyoncé trat an einer Wahlveranstaltung von Hillary Clinton auf. (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, REPUBLIKANER, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
Die demokratische Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton. (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, REPUBLIKANER, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, REPUBLIKANER, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, REPUBLIKANER, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, DEMOKRATEN, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, DEMOKRATEN, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
Exhcnage rate slogans ahead of US presidential elections (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, DEMOKRATEN, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, REPUBLIKANER, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, DEMOKRATEN, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
Sänger Jimmy Buffett an einer Veranstaltung von Hillary Clinton. (Bild: Keystone)
Wird Hillary Clinton die erste amerikanische Präsidentin? (Bild: Keystone)
Melania Trump an einer Wahlveranstaltung ihres Mannes Donald. (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, DEMOKRATEN, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, REPUBLIKANER, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, REPUBLIKANER, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, DEMOKRATEN, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, REPUBLIKANER, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, REPUBLIKANER, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, REPUBLIKANER, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, REPUBLIKANER, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, DEMOKRATEN, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, DEMOKRATEN, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, REPUBLIKANER, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, REPUBLIKANER, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, REPUBLIKANER, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, REPUBLIKANER, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, REPUBLIKANER, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, DEMOKRATEN, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, REPUBLIKANER, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, DEMOKRATEN, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, DEMOKRATEN, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, REPUBLIKANER, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
Musiker Ted Nugent spielt für Donald Trump. (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, REPUBLIKANER, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, DEMOKRATEN, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, REPUBLIKANER, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
Bruce Springsteen bei seinem Auftritt an Clintons Wahlveranstaltung. (Bild: Keystone)
Jon Bon Jovi und Lady Gaga unterstützen Hillary Clinton. (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, REPUBLIKANER, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, DEMOKRATEN, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)
PRAESIDENTSCHAFTSWAHLEN, REPUBLIKANER, WAHLKAMPF, (Bild: Keystone)

US elections party in Brussels (Bild: Keystone)



"Ein friedlicher Übergang der Macht ist eines der wichtigsten Kennzeichen unserer Demokratie", sagte Obama. "Wir sind nicht zuerst Demokraten oder Republikaner, zuerst sind wir Amerikaner und Patrioten", sagte Obama. Das habe auch Trump in ihrem nächtlichen Telefongespräch zugesichert. Das habe ihn bewegt, sagte der Präsident.

"Die Präsidentschaft ist grösser als wir", sagte Obama. Für Donnerstag hat Obama Trump ins Weisse Haus eingeladen, um die weitere Übergabe zu besprechen.

Demokratie sei manchmal hart und herausfordernd, sagte Obama. Und an die Adresse der jungen Menschen: "Werdet jetzt nicht zynisch. Es bleibt richtig, für das zu kämpfen, an das man glaubt."

Er selber habe schon Wahlen verloren − so sei das Wesen der Politik, wenn Menschen wählten. "Wir lecken unsere Wunden und gehen zurück in die Arena. Und beim nächsten Mal versuchen wir, es besser zu machen." (sda)