Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Niederlage für syrische Rebellen

Ost-Ghuta Am siebten Jahrestag des Bürgerkriegs in Syrien haben die Rebellen mit dem Verlust der Stadt Hammurije eine schwere Niederlage erlitten: Die Truppen von Machthaber Baschar al-Assad brachten die Stadt im Süden der umkämpften Rebellenenklave Ost-Ghuta gestern komplett unter ihre Kontrolle.

Tausende Zivilisten flohen aus der Region. Die Truppen Assads hätten Hammurije eingenommen, nachdem sich die i­s­lamistische Rebellengruppe Fajlak al-Rahman zurückgezogen habe, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte (Sohr) mit. Die Gruppierung hatte die Stadt zuvor kontrolliert.

Mehr als 12000 Zivilisten hätten Hammurije sowie die benachbarten Städte Dschisrin, Sakba und Kfar Batna durch einen Fluchtkorridor verlassen. Wie ein AFP-Korrespondent berichtete, verliessen Hunderte Familien die Stadt in Richtung der Gebiete unter Kontrolle der Regierungstruppen. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.