Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Muslim gewinnt Gouverneurswahl

Indonesien Bei der Gouverneurswahl in Jakarta hat der muslimische Kandidat Anies Baswedan klar gewonnen. Die Wahl gilt als Test, wie das Land mit Minderheiten umgeht. Jakartas amtierender Gouverneur Basuki Tja­haja Purnama, ein Christ mit ­chinesischen Wurzeln, gestand seine Niederlage gestern ein. Er stand im Wahlkampf in der Kritik, weil er sich abfällig über den Koran geäussert hat. Der 47-jährige Baswedan gilt als liberal, wurde im Wahlkampf aber auch von radikalen Gruppen unterstützt.

Indonesien ist mit 250 Millionen Einwohnern eine der grössten Demokratien der Welt. Mehr als 200 Millionen davon sind muslimischen Glaubens. Das Christentum ist in dem südostasiatischen Inselstaat mit etwa 20 Millionen Gläubigen in der Minderheit. Der Staat galt bislang als Modell für die Vereinbarkeit von Islam und Demokratie. Seit einiger Zeit gewinnen aber auch hier radikalere Kräfte an Einfluss. Sie wollten Purnamas Wiederwahl unbedingt verhindern. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.