Merkel will vermitteln

Drucken
Teilen

Jemen-Krieg Deutschland will mit Unterstützung aus Saudi-Arabien einen Vorstoss für ein Ende des verheerenden Bürgerkriegs im Jemen starten. Bei neuen Gesprächen unter Leitung der Vereinten Nationen könnte Berlin eine Vermittlerrolle übernehmen. «Deutschland hat angeboten, diesen Prozess mit seinen eigenen diplomatischen Möglichkeiten zu unterstützen. Das ist in Saudi-Arabien auf Zustimmung gestossen. Wir werden jetzt die entsprechende Koordinierungen mit dem UNO-Generalsekretär vornehmen», sagte die deutsche Kanzlerin Angela Merkel gestern bei einem Besuch in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Im Jemen kämpfen schiitische Huthi-Rebellen, die weite Teile vor allem im Norden des Landes kontrollieren, gegen die international anerkannte Regierung des Landes. Ein von Saudi-Arabien geführtes sunnitisches Militärbündnis bombardiert seit mehr als zwei Jahren Stellungen der schiitischen Huthi-Rebellen im Nachbarland. (sda)