Massenprozess wegen Putsch

Merken
Drucken
Teilen

Türkei In der Türkei hat gestern ein neuer Massenprozess gegen mehr als 200 mutmassliche Beteiligte des gescheiterten Militärputsches vom 15. Juli 2016 be­gonnen. Vor Gericht stehen die mutmasslichen Anführer des Staatsstreichs. Den 221 Angeklagten, unter ihnen 26 Gene­räle, wird die Ermordung von 250 Menschen, Mitgliedschaft in einer Terrororganisation und Verletzung der Verfassung vorgeworfen, wie die Nachrichtenagentur Anadolu meldete.

Von den Angeklagten sind 200 in Untersuchungshaft, neun unter Auflagen in Freiheit und zwölf auf der Flucht, unter ihnen der von der Regierung für den Putsch verantwortlich gemachte Prediger Fethullah Gülen. Gülen lebt seit Jahren im Exil in den USA und bestreitet jede Beteiligung. Der Prozess fand unter scharfen Sicherheitsvorkehrungen in einem extra gebauten Gerichtssaal des Gefängnisses Sincan bei Ankara statt. Bei ihrer Ankunft im Gericht wurden die Angeklagten von dutzenden Demonstranten empfangen, die nach der Todesstrafe riefen. (sda)